PAGE online

Ist dies das letzte Notizbuch, das wir jemals kaufen werden?

Ein unendlich wiederverwertbares Notizbuch – das versprechen die Erfinder:innen von Nuka.

Wiederverwendbares Notizbuch mit Stift

Anscheinend trifft Nuka einen Nerv: Für ihre Idee eines unendlichen Notizbuchs sammelten die Erfinder:innen per Crowd­funding über 200 000 Euro ein.

Das Papier auf Polypropylenbasis soll wasser- und reißfest sein, sich unendlich oft mit dem Nuka-Pencil aus Aluminium oder regulären Stiften beschreiben und mit dem »Magic Eraser« säubern lassen. Die Inhalte sind außerdem mit der Nuka-App synchronisierbar. Das Notizbuch kostet rund 80 Dollar, im Bundle mit Pencil und Eraser circa 100 Dollar.

Eine sehr nachhaltige Idee – aber irgendwie würden wir unsere sorgfältig ausgewählten und vollgeschriebenen Notizbücher doch ziemlich vermissen …

Wiederverwendbares Notizbuch mit Stift, Seiten innen

Stift für Nuka-Notizbuch

 

Produkt: PAGE 6.2022
PAGE 6.2022
Creative AI nutzen ++ How-To: Interaktive Graphic Novel ++ Risographie in Motion ++ Nachhaltige Etiketten gestalten ++ Typographisches Storytelling ++ Interview Erik Marinovich ++ EXTRA Agen-tur- und Projektmanagementsoftware

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Irgendwie finde ich die Idee doof. Schon wieder etwas, was nicht endgültig ist sondern etwas, was man sofort wieder digitalisieren kann. Was dazu kommt, sind ein extra Stift und Reinigungsflüssigkeit. Es nimmt einem das Gefühl in ein “richtiges” Notizbuch zu schreiben. Ich würde mein echtes Notizbuch sehr vermissen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren