iPod Virus: Microsoft weist Kritik ab

Einige wenige neue iPod videos (5G) wurden mit einem Virus für Windows ausgeliefert. Ein wenig lappidar entschuldigte sich Apple. Es sei ärgerlich, daß Windows nicht besser vor Viren geschützt sei. Um so ärgerlicher, daß



Apple den Virus nicht gefangen hatte.

Der Viren-Beauftrage bei Microsoft Jonathan Poon möchte klarstellen, daß es das Versäumniss von Apple ist, in der Produktion eingesetzte Computer nicht ausreichend vor Viren zu schützen.

Derweil lenkt Greg Joswiak (Apple VP iPod Marketing) ein. 25 Windows-Rechner in der Qualitätssicherung seien infiziert gewesen und könnten so den Virus RavMonE.exe beim iPod eingeschleust haben.

Dem Vernehmen nach richtet der Wurm keinen Schaden an Daten und Dateien an. Er setzt die Sicherheitseinstellungen von Windows herab.


Schlagworte: ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren