High-End-Projektoren von Sanyo

Sanyo erweitert seine Produktpalette um zwei neue Highlights für den professionellen Einsatz: Der PLC-XF47 setzt mit 15.000 ANSI Lumen Bildhelligkeit neue Maßstäbe im Event- Bereich. Auch der PLC-XP100L stellt mit 6.500 ANSI Lumen die



Konkurrenz in den Schatten. Beide Projektoren sind mit den neuen anorganischen DIOS (Durable In-organic Optical System) 3LCD-Panels ausgestattet, die den Lichtoutput steigern und die Lebensdauer der Geräte deutlich erhöhen werden. Zudem ermöglichen die anorganischen Panels einen höheren Kontrastwert und eine noch hochwertigere Bildqualität. Der PLC-XP100L ist zudem der erste Projektor, der das von Sanyo entwickelte Auto Maintenance Filter (AMF)-System enthält, das einen einfachen Austausch des Luftfilters ohne Werkzeugeinsatz ermöglicht.
Nur 490 Watt sind nötig, um den PLC-XP100L zu betreiben. Das anorganische 3LCD-Panel liefert gestochen scharfe und naturgetreue Bilder mit einer Auflösung von 1024 x 768 (XGA) und in einem Kontrastverhältnis von 2000:1.
Das Gerät lässt sich horizontal innerhalb von 360 Grad völlig frei positionieren. Zur maximalen Flexibilität bei der Aufstellung des PLC-XP100L trägt auch die vertikale und horizontale Lens-Shift-Funktion bei, die den Projektionswinkel optimal an die räumlichen Gegebenheiten anpasst. Optional sind sechs Wechselobjektive erhältlich. Mit 32 Dezibel im Eco-Modus läuft der PLC-XP100L besonders geräuscharm.
Die Stärke des PLC-XF47 ist hingegen eine einmalige Helligkeit von 15.000 ANSI Lumen, die er mit vier 330-Watt-Lampen erreicht. Damit ist er prädestiniert für besonders große Projektionen wie etwa Installationen, Public Viewing oder auf Messen und Events. Elf Wechselobjektive passen die Projektion optimal an die Größe des Raums oder der Leinwand an. Das DIOS-Panel garantiert qualitativ hochwertige Bilder mit einer Auflösung von 1024 x 768 (XGA) sowie einen Kontrast von 2000:1.
Optional lassen sich beide Projektoren über das Netzwerk steuern. Diese Funktionalität ist für den PLC-XP100L mit dem Netzwerkmanager PJ-NET ORGANIZER Plus und für den PLC-XF47 mit dem Netzwerk-Adapter- Board POA-MD13NET2 möglich. Eine harmonische Abstimmung der Leuchtstärke und Farbtöne übernimmt das Color Management, das optional als Software für den PLC-XF47 erhältlich ist.
Der PLC-XP100L ist ab Ende August für rund 9.300 Euro und der PLC-XF47 ab Ende September für zirka 27.727 Euro im Fachhandel erhältlich. Beide Projektoren werden mit drei Jahren Garantie sowie einem kostenlosen Austauschservice für den PLC-XP100L, der innerhalb von 24 Stunden ein Ersatzgerät für die Dauer der Reparatur bereitstellt, angeboten.


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren