FireWire und USB in ExpressCard/34

Sonnet Technologies stellt eine neue ExpressCard zur Aufrüstung von Notebooks mit zusätzlichen FireWire- und USB-Schnittstellen vor. Die neue Sonnet FireWire/USB ExpressCard/34 ist an Windows Notebooks mit ExpressCard-Slots nutzbar. Ab dem



Release von Mac OS X 10.5 Leopard wird auch ein Einsatz am MacBook Pro von Apple möglich sein. Der ExpressCard-Slot ist gegenwärtig die meistgenutzte Schnittstelle zur Erweiterung von Notebooks.
Die FireWire/USB EspressCard34 ist für knapp 70 Euro im Fachhandel erhältlich. Sie hat einen zusätzlichen USB 2.0 und zwei FireWire 400 (1394a)-Anschlüsse. Jeder Port bietet die volle schnittstellenspezifische Bandbreite. Einsetzbar in ExpressCard/34- und ExpressCard/54-Slots ist die Karte hot-plug und hot-swap fähig. Die Erweiterung ist kompatibel zu Win XP SP2 oder Vista und mit einem MacBook Pro unter Mac OS X 10.5 Leopard, dessen Release im Herbst 2007 erwartet wird.


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren