Erste CompactFlash-Karten von Sony

Sony erweitert seine Produktpalette um CompactFlash-Karten, um die Auswahl für Nutzer digitaler Spiegelreflexkameras wie zum Beispiel der Sony α100 zu vergrößern. Damit steigt Sony in den CompactFlash-Speicherkartenmarkt ein und



präsentiert die Details der ersten CF-Produktlinie. Für die Zielgruppe der preisbewussten Verbraucher bringt Sony drei CF-Karten mit 66-facher Geschwindigkeit und ein, zwei sowie vier Gigabyte Speicherkapazität auf den Markt. Zusätzlich bietet Sony im High-End-Segment zwei Karten mit 133facher Geschwindigkeit und zwei beziehungsweise vier Gigabyte Speicherkapazität an. Diese Karten sind mit dem Image Recovery Service von Sony kompatibel und eignen sich durch diesen Zusatznutzen sowie ihre hohen Geschwindigkeiten besonders für ambitionierte Hobbyfotografen und semiprofessionelle Fotografen. Die neuen Speicherkarten werden im Rahmen der Zubehörproduktreihe für die digitale Sony-Spiegelreflexkamera α100 angeboten.
Die neuen Speichermedien von Sony werden zwischen rund 25 Euro für 1 GB 66-fach bis rund 75 Euro für 4 GB 133-fach kosten, wenn sie ab Mai 2007 erhältlich werden.


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren