Mobile Design

Mobile Design bezeichnet das Gestalten für mobile Endgeräte. Hierfür wird nicht einfach analoges Design oder das Design vom Desktop – wie im Fall von responsive Webdesign – übertragen, sondern es muss ganz neu gedacht werden, denn mobile Endgeräte sind vor allem eins: klein. Das sollte der Designer bedenken, um eine gute UI und UX zu gestalten. Denn nichts ist ärgerlicher, als wenn das ausgeklügelte Design mobil nicht funktioniert – sowohl für den Designer als auch für den Nutzer.

mehr

Smarte Kalender-App: Peek Calendar

Square Mountains hat den iPhone-Kalender neu erfunden. Peek Calendar ist schlicht und perfekt an den mobilen Nutzungskontext angepasst.

mehr

Blackphone

Neues vom Mobile World Congress Barcelona: Das Blackphone wird bereits mit Verschlüsselungs-Software für eine sichere Kommunikation ausgeliefert.

mehr

Apps für die Bildbearbeitung

Cinekolor™

mehr

Milli App

Milli die Schnecke ist eine interaktive Geschichte für Kinder auf iOS- und Android-Tablets.

mehr

Anzeige

Radiohead mit PolyFauna App

Universal Everything hat für die Band Radiohead die experimentelle Visual Music App PolyFauna gestaltet.

 

mehr

Der Grafikdesign Trend Generator

Hippe Grafikdesigns in Sekunden: Die App »Trend Generator« mixt die angesagtesten Design-Trends zu neuen Postern.

mehr

PowerUp Plane

 

PowerUp Plane ist ein durch eine iPhone App gesteuertes Papierflugzeug.

 

mehr

Greta & Starks App

Greta & Starks ist sind zwei mobile Applikationen, mit denen Gehörlose und Blinde in jedem Kino zu einem Film Untertitel beziehungsweise Audiodeskriptionen in Echtzeit bekommen.

mehr

Anzeige

Cross-Media-Reportage »Unter Anderen«

Junge Journalisten der Axel Springer Akademie führen vor, wie crossmedialer Journalismus und mobile Reporting aussehen sollten.

mehr

Tierisches Zubehör

Auf der CES stellte Griffin goldige Stylus-Schutzhüllen und tierische iPad mini-Hüllen vor.

mehr

Vital: App zum Relaunch

Neuer Streich aus dem Hause swipe: Das Hamburger Digital-Studio entwickelte eine Mobile-App für das Magazin »Vital« aus dem Jahreszeiten Verlag.

mehr

Sound of Honda

 

Dank WebGL lebt Rennfahrer Ayrton Sennas Wagensound auf der Honda Microsite wieder auf.

mehr

Anzeige

MixBit App

Mit der MixBit App lassen sich gemeinschaftlich mobile Videoclips erstellen.

mehr

Lock8 App und Schloss

Lock8 ist ein Smartphone-gesteuertes Fahrradschloss.

mehr

Drei gegen die Schwerkraft

Das Zürcher Studio Etter hat sein erstes iPad-Game entwickelt. In PAGE 01.2014 stellen wir das Kabinettstückchen vor – und zeigen hier noch ein paar Specials.

mehr

Mobile Storytelling

Device6 ist ein interaktiver Thriller als mobiles Game für iPhone und iPad.

mehr

Anzeige

Google Apps: Küchenhelfer, Dolmetscher und Staumelder

Google macht gegen Siri mobil. In einem extra eingerichteten Google Haus in Hamburg zeigt der Konzern, wie seine Services – allen voran die Sprachsuche – unser Leben leichter machen.

mehr

Clic and Walk

Fürs Shoppen Geld bekommen mit der Clic and Walk Marktforschungs-App.

 

mehr

Ein separates mobile Design zu erstellen, anstatt auf eine responsive Variante des Desktop Designs zu setzen, hat viele Vorteile – so kann der Content zum Beispiel individuell auf die mobile Anwendung angepasst werden. Außerdem lassen sich Änderungen im Layout separat vornehmen und müssen nicht für beide Designs gleichermaßen übertragen werden. Ein weiterer Vorteil – und zumindest aus SEO-Sicht vielleicht der größte – ist, dass die Seitenladezeit um einiges minimiert werden kann, denn es müssen weniger Daten gesendet werden. Wichtige Punkte, die den gesteigerten Zeitaufwand für ein separates mobile Design in jedem Fall rechtfertigen.

In der PAGE-Rubrik Mobile Design finden Sie interessante Beispiele und Inspirationen für Shop-Designs, App-Designs sowie Tools und Tricks rund um das mobile Interface Design.