Projektmarke „München elektrisiert – Me“

Das Projekt „München elektrisiert – Me“ ist ein Forschungs- und Entwicklungsprojekt im Bereich der Elektromobilität, in dessen Rahmen Ladeinfrastruktur in München aufgebaut wird.
Die Landeshauptstadt München ist die Leiterin des Projektkonsortiums, das sich aus der Forschungsstelle für Energiewirtschaft e. V., der Technischen Universität München und der Universität der Bundeswehr München zusammensetzt. Assoziierte Partner sind die Handwerkskammer für München und Oberbayern sowie die Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern.

Wir wurden von der Landeshauptstadt München – RGU beauftragt für das Projekt „München elektrisiert – Me“ ein eigenständiges visuelles Erscheinungsbild (Corporate Design) mit Projektmarke sowie Arbeitsvorlagen und Informationsmaterialien zu entwickeln.

Was ist charakteristisch und zugleich ikonisch für eine Elektro Ladestation? Das Ergebnis: Sieben runde Kontaktstifte, die in einem Hexagon angeordnet als Kreisflächen dargestellt werden. Nicht nur die Form des Steckers, sondern zugleich eine Örtlichkeit der einzelnen Ladestationen wird damit in Verbindung gebracht. Die Verbindung der Punkte ergeben die Buchstaben „Me“.

Das Keyvisual, als grafisch markantes Element, ist aus einer Weiterentwicklung des Rasters der Bildmarke entstanden. Es symbolisiert den Aufbau der Ladeinfrastruktur und die Vernetzung der Stadt München. Das „M“ wird in der Grafik farblich als Zentrum hervorgehoben. Von ihm setzt sich die Vernetzung fort und erweitert sich nach außen.