Wikipedia launcht überraschend Streetwear

Gemeinsam mit dem coolen Streetwearlabel Advisory Board Crystals aus L.A. hat Wikipedia ein noch cooleres Sweatshirt herausgebracht.



Geiz ist geil, finden die meisten Wikipedia-Nutzer. Sie versorgen sich auf der Wissensplattform, die von Freiwilligen weltweit gewartet wird, mit Informationen, aber ignorieren die Spendenaufrufe zum Erhalt des kostenlosen Wissens.

Um die Wikipedia Foundation zu unterstützen, ist jetzt überraschend ein Sweatshirt gelauncht worden. Wikipedia hat es gemeinsam mit dem Streetwear-Label Advisory Board Crystals auf den Markt gebracht, eine der It-Marken der Westküste.

Glaubt man der Legende, lernen sich Heather Haber und Remington Guest bei einer geteilten Fahrt in einem Uber kennen und wollen in ihrer Marke die Kraft der Kristalle mit Streetwear zusammenbringen.

Dabei entstehen Kollektionen, die bei so exklusiven Adressen wie in dem Edelkaufhaus Barneys New York erhältlich sind. Entsprechend zeitgemäß ist das Design der Wikipedia-Internet-Master-Sweater.

Das Wikipedia-Sweatshirt ist mit seinem Preis von 85 Dollar vergleichsweise ein Schnäppchen. Das Geld geht zu 100% an die Wikipedia Foundation.

Es ist nicht die erste Kollaboration von Advisory Board Crystals. Das Label brachte gemeinsam mit dem Early Warnings Lab für Erdbeben den Sweater »Earthquake Zine« heraus.

Der war innerhalb von kurzer Zeit ausverkauft. Gute Aussichten also für Wikipedia.

Und wenn man keins ergattert, kann man ja immer auch einfach spenden.

 

 

 


Schlagworte: ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren