Wieviel gibst du von dir preis?

Lässt du einen Fremden in deine Tasche schauen? Gibst du deine PIN heraus? The Dutch Museum for Communication und KesselsKramer über Privatssphäre …



Lässt du einen Fremden in deine Tasche schauen? Gibst du deine PIN heraus? The Dutch Museum for Communication und KesselsKramer über Privatssphäre …

25% aller Befragten hatten kein Problem damit, einem Fremden in ihre Tasche schauen zu lassen, 50% der Befragten allerdings haben das Gefühl, im Internet zu viel von ihrer Privatssphäre preiszugeben.

Diese, andere – und teilweise sehr überraschende Ergebnisse – setzte die Amsterdamer Agentur KesselsKramer für das Dutch Museum for Communication in Den Haag um – unter anderem in diesen Postern, die von dem großartigen israelischem Grafikdesigner Noma Bar gestaltet wurden.

Dazu sind Straßeninterviews zu sehen, die zeigen, wie viel man bei interessiertem nachhaken dann doch verrät – und an der Museumskasse selbst wird der Besucher einem persönlichen Test unterzogen.

Dort besteht die Möglichkeit gegen persönliche Informationen einen ermäßigten Eintrittspreis zu bekommen. Wie viel gibt du also von dir preis, um ein paar Euro zu sparen?

Die Ausstellung geht noch bis September 2012.


Schlagworte: , , , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren