Wie Handwerker auf Instagram zu Influencern werden

Ist das noch Handwerk? Neue spannende Image- und Recruitingkampagne von Heimat, Berlin, für den Zentralverband des Deutschen Handwerks.



Die Agentur Heimat, Berlin, bekannt für ihre wunderbar unkonventionellen Kult-Kampagnen für Hornbach verwandelt darin jeden Hobbybastler in einen Handwerker.

Doch wenn jeder ein Handwerker sein kann, was werden dann die Handwerker selbst?

In der neuen Image- und Recruitingkampagne des Zentralverbands des Deutschen Handwerks, der neunten, die Heimat entwickelt und den Blick auf den Berufszweig konsequent geschärft hat, wird der Handwerker jetzt zum Influencer – eigenem Instagram-Account inklusive.

Und der steht sogar im Mittelpunkt.

Fünf Handwerker, laut Heimat «echte Visonäre, die die Facetten des modernen Handwerks verkörpern«, werden mit ihrem Instagram-Account zum Dreh- und Angelpunkt der Kampagne.

Ein Jahr lang werden die »Botschafter« persönliche Einblicke und Inspirationen aus ihrem Arbeitsalltag geben und sich mit Interessierten austauschen.

Johanna, Jimmy, Gunnar, Eric und Antonia entsprechen allesamt nicht dem Bild traditioneller Handwerker und überraschen mit Eigensinn, Individualität und ganz eigenen Ideen, mit Digitalisierung und Hightech.

In fünf Spots werden sie und ihre Geschichte vorgestellt: der Bestatter, der für eine progressive Sterbekultur kämpft, die Tischlerin, die auf ihrer Waltz um die Welt zieht, die Kosmetikerin, die sich für Diversität in der Beauty-Branche engagiert, der Tischler, der zu Robotik forscht und der Sportler, der 1.200 PS aus Autos rausholt.

Gleichzeitig ergänzen Plakate die neue Kampagne.

 

 

 

 

 


Schlagworte: , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren