Wie das California Sunday Magazine Werbung revolutioniert

Wir haben das California Sunday Magazine in San Francisco besucht, das mit seinem innovativen Journalismus Furore macht, mit Live-Shows – und Kampagnen für Google, Dropbox & Co., die Leser und Zuschauer fesseln.



In einem großen Interview in der aktuellen PAGE 06.2018 berichten Herausgeber Chas Edwards, Chefredakteurin Raha Naddaf und Kreativdirektor Leo Jung von der umwerfend kreativen Arbeit der California Sunday, Inc., die nicht nur das stylische und anspruchsvolle California Sunday Magazine herausbringt, sondern auch das Pop-up Magazine auf die Bühnen der USA – in Shows, die innerhalb von Minuten ausverkauft sind und in denen Journalisten das Storytelling feiern, begleitet von Filmen, Illustration, Tanz und Musik und unterbrochen von Werbeblöcken, bei denen keiner der Zuschauer auch nur daran denkt, seinen Platz zu verlassen oder auf seinem Smartphone rumzutippen, so spannend und interessant sind diese.

Alle Projekte und Ideen der California Sunday, Inc. in der aktuellen PAGE, hier zwei ihrer wegweisenden Kampagnen:

Google Play »California Inspires Me« Animierte Lebenswege
Für Google Play entwickelte California Sunday, Inc. 2014 die Kampagne California Inspires Me. Ein Riesenprojekt, an dem das Brand Studio der California Sunday Inc. ein ganzes Jahr arbeitete und mit Musikern und Entertainern wie Rashida Jones und James Franco darüber sprach, welche Filme, TV-Serien, Schauspieler, Regisseure oder Songs sie dazu brachten, einen kreativen Weg einzuschlagen.

Die einstündigen Gespräche wurden schließlich auf dreiminütige Audioversionen gekürzt und jedem der Interviewten ein anderer Animations-Regisseur an die Seite gestellt. Drew Tyndell aus Portland verwandelte die Geschichte von Reggie Watts in flirrende, kunterbunte Bilder, während der Brite Jack Cunningham die Erzählung von Rashida Jones mit feinlinigen Illustrationen begleitete, und der New Yorker Animator Julian Glander James Franco durch bonbonfarbene 3D-Welten schweben ließ.

Die Filme feierten Premiere im Rahmen eines Pop-Up-Magazine-Events, wurden von doppelseitigen Illustrationen im »The California Sunday Magazine« begleitet und über die sozialen Kanäle ausgespielt.

 

 

»Dropbox Stories« Gemeinsames Filmemachen
Um das Cloud-Communication-Tool Dropbox Paper bekannt zu machen, engagierte das Brand Studio 2017 gleich 25 internationale Kreative – von Illustratoren über Foodstylisten bis hin zu Komponisten –, damit diese gemeinsam an einem Filmprojekt arbeiten.

Und das über fünf Kontinente und sechs Zeitzonen hinweg, in verschiedenen Sprachen und ohne sich persönlich kennenzulernen oder zu telefonieren. Anstatt die Vorteile des Tools nur zu erklären, sollten sie auf diese Weise direkt demonstrieren, was Dropbox Paper kann.

Drei Filme sind so entstanden, in denen ein gekacheltes Auto durch eine namenlose Stadt cruist, surrealistische Bilder gesampelt und übereinandergelegt werden oder eine Zukunftsvision aus Typografie und Fotografie entworfen wird. Auch die Dropbox Stories wurden live sowie in den Kanälen von California Sunday, Inc. veröffentlicht. Die beteiligten Illustratoren gestalteten zudem Filmplakate, die zu Werbeanzeigen wurden.

 

 

[4680]


Schlagworte: , , ,





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren