PAGE online

Wie das Branding von everwave das Meer visualisiert

Werde Teil der Welle, die unsere Meere rettet: Die Düsseldorfer Agentur g31 entwickelt einen neuen Markenauftritt für die Organisation everwave, die gegen die Verschmutzung der Ozeane kämpft.

Alles fing mit einem Tauchgang auf den Kapverden 2012 an. Da streifte eine Plastiktüte das Bein der Architektur-Studentin Marcella Hansch.

Ein Erlebnis, das sie so nachhaltig prägte, dass sie in ihrer Masterarbeitet an der RWTH Aachen eine Plattform entwickelte, die das Plastik aus den Ozeanen filtert indem es die Strömung verlangsamt und die Plastikpartikel aufsteigen lässt.

So entstand die Initiative Pacific Garbage Screening, die in den letzten Jahren beständig gewachsen ist, ausgezeichnet wurde, Mitglieder, Mitarbeiter:innen, Aufgaben und Bildungsangebote hinzukamen – und das schließlich zu everwave wurde.

Nachhaltiger Kreislauf

Naming und Branding stammen von der Düsseldorfer Agentur g31.

Der neue Name everwave zitiert nicht nur die Meereswellen, sondern auch den Kreislauf und den ganzheitlichen Ansatz der Organisation, die mittlerweile nicht nur Plattformen, sondern auch Clean-Up-Boote einsetzt, auf Flüssen tätig ist bevor die Verschmutzung von dort aus ins Meer gelangt und die den Müll heute biotechnologisch verwertet.

Begleitet wird der Name von einem Logo, das diesen Kreislauf ebenso zitiert wie auch eine brechende Welle. Diese findet sich ansatzweise ebenfalls in der neuen Headlineschrift everwave sans.

Entstanden ist sie in Zusammenarbeit mit dem Schriftgestalter Gabriel Richter der Foundry Nice-to-Type, spielt auf Wasser und Wellen an, ist dynamisch und in Bewegung und wird im Branding von einer klaren Groteskschrift kontrastiert.

Meeresfarben und eindrückliche Claims

Icons, die von der Nachhaltigkeit, die im Kopf entsteht bis zur technologischen Innovation reichen, nehmen die Kreislaufbewegung des Logos ebenfalls auf.

Auch die Farbwelt orientiert sich an den Ozeanen, nimmt deren Farben und Schattierungen auf, zeigt Schrift, Plakate, Merchandise oder Flaggen in unterschiedlichen Blau- und Grüntönen.

Untermalt wird diese Markenwelt von Claims, die das Bewusstsein für das Thema schärfen:

»Werde Teil der Welle, die unsere Meere rettet«, heißt es, »Der beliebteste Kurort der Welt braucht dringend Erholung« oder »Jeden zweiten Atemzug verdanken wir unseren Meeren«.

 

 

 

Produkt: PAGE 11.2020
PAGE 11.2020
Happy Brands ++ Genderless Design ++ Hybride Business Reports ++ Posterserie & AR-App zu New York ++ Modulares Schriftsystem Q Project ++ Marken-Refresh für die Deutsche Bahn ++ Joy of Use im UX Design ++ Was die Kreativszene bewegt ++ PAGE EXTRA »Print, Paper & Finishing«

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren