PAGE online

Warten auf den Live Scream: berührende Soli-Plakate vom BE

Zehn ganz persönliche Perspektiven auf den Kosmos Theater zeigt die limitierte Plakatserie des Berliner Ensembles zur Unterstützung von freien Künstler:innen und Theaterschaffenden.

BE-Soliplakat Birgit Karn
Birgit Karn

Ensemblemitglied Peter Moltzen sitzt nachdenklich auf dem Sims einer Loge, im Hintergrund ein Alien in Schwimmweste. Ob als surrealistische Fotomontage, überbordendes Wimmelbild oder kritischer Kostümentwurf – für die aktuelle Soliplakat-Aktion des BE setzten sich zehn Künstler:innen mit der Frage auseinander, was ihnen Theater bedeutet.

Bunt, verspielt und unmittelbar

So verschieden die entstandenen Arbeiten und die künstlerischen Hintergründe der Beteiligte sind – sie reichen von Fotografie über 3D-Kunst, Kostümbild und Malerei bis hin zu Illustration und Schriftgestaltung – so einend wirkt die Sehnsucht nach Theater in jedem einzelnen Motiv. Bunt, verspielt und unmittelbar zeigen sie auf die Leerstellen im Kulturbetrieb.

Das energische typografische Plakat der Berliner Grafikdesignerin Ariane Spanier etwa, erinnert uns an die Stimmen der Schauspieler:innen, ihr elementares schauspielerisches Mittel, das wir alle so vermissen.

BE-Soliplakat Ariane Spanier
Ariane Spanier

Schlaghosen und Schnurrhaare

Wie viele Nähmaschinen jetzt wohl gerade stillstehen? Die feinen Figurinen von Kostümbildner Josa Marx warten darauf, realisiert zu werden. Und BE-Grafikerin Birgit Karn bringt mit viel Gelb auf weißen Texturen und malerischen schwarzen Pinselstrichen nicht nur die CI-Farben, sondern auch die Echtheit und Leidenschaft des Ensembles am Schiffbauerdamm zum Ausdruck.

BE-Soliplakat Josa Marx
Josa Marx

 

Ausstellung im Stadtraum

Zur Soli-Aktion haben außerdem Charlie Casanova, Moritz Haase, Lea Hopp, Matthias Horn, Justina Klimczyk, Julian Röder und Ludwig Wandinger wunderbare Motive beigetragen, die auch ab Ende April als Open-Air-Ausstellung im Stadtraum zu sehen sein werden.

Als Kunstdrucke sind die Plakate in einer Auflage von 100 Stück pro Motiv über den Webshop des Berliner Ensembles zum Preis von à 25,- Euro oder von der jeweiligen Künstler:in signiert à 250,- Euro erhältlich solange der Vorrat reicht. Außerdem gibt es die zehn handsignierten Plakatmotive im Set zum Solisparpreis von 1000,- Euro (-96%!).

Der Erlös aus dem Verkauf über den BE-Webshop kommt dem deutschlandweiten Aktionsbündnis Darstellende Künste für die Hilfsaktion »Miete zahlen in Zeiten von Corona« zugute.

BE-Soliplakate Lea Hopp
Lea Hopp

Die Plakat-Aktion beruht auf der Zusammenarbeit des Theaters mit der Stiftung Starke und dem Förderverein »Freunden des Berliner Ensembles«, der unter anderem das Honorar für die neun Gestalter trägt. Der Erlös geht an die Corona-Hilfe für freischaffende darstellende Künstler:innen »Mietezahlen in Zeiten von Corona« des Aktionsbündnisses Darstellende Künste.

BE-Soliplakate Charlie Casanova
Charlie Casanova
BE-Soliplakate Moritz Haase
Moritz Haase
BE-Soliplakate
Ludwig Wandinger
BE-Soloplakate
Julian Röder
BE-Soliplakate
Justina Klimczyk
BE-Soliplakate
Matthias Horn
Produkt: PAGE 1.2019
PAGE 1.2019
Social Design ++ UX/UI Design für Kids ++ Less Design ++ Intelligente Schrift ++ Ratgeber: Papier ++ UX Design: Modal Screens ++ Plötzlich Chef

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren