PAGE online

Preisgekrönt und in Bewegung: Plakate von Neue Gestaltung

Magisch, mitreißend und jetzt mehrfach ausgezeichnet: Für das Theater Erlangen lässt das Berliner Designbüro Neue Gestaltung Plakate in Bewegung geraten.

Animierte Plakate - MockUp - Theater Erlangen

Seit 2010 arbeitet das Designbüro Neue Gestaltung bereits für das Theater Erlangen.

Zahlreiche Spielzeithefte und Plakate haben die Berliner Kreativen in dieser Zeit für das mittelfränkische Theater gestaltet, das sich zwar vielen klassischen Stücken, aber genauso auch dem annimmt, was in der Stadt passiert und diskutiert wird.

Das enge Band, das so zwischen dem Theater und den Erlanger:innen entstanden ist, nehmen auch die Plakate auf, die auf ganz besondere Weise zum Stehenbleiben animieren und eine Verbindung knüpfen.

Plakate zu Leben erweckt

Seit mehreren Jahren experimentiert Neue Gestaltung bereits mit den Möglichkeiten, Gedrucktes in Bewegung zu setzen.

Das Designbüro hat für die Stiftung Wemhöner in Ausstellungskatalogen Kunstvideos zum Laufen gebracht, hat Spielzeithefte entwickelt, in denen Schneewittchen plötzlich über die Seiten stöckelt, Raketen zum Mond fliegen oder das Papier sich zerknüllt – und hat animierte Plakate gestaltet, die Geschichten erzählen.

In feinen Linien sind sie liebevoll illustriert, ihre Typografie ist prägnant, die Motive sind stark und sie sind in »radikalem Schwarzweiß« gehalten oder in monochromen Grundfarben.

Für »Der Untertan« sieht man eine Schar Beine unter einem Pickelhelm marschieren, »In einem tiefen, dunklen Wald« sitzt ein seltsames Tier, in »Tschick« ragt ein Auto hochkant empor während in der »Bartholomäusnacht« jemand zum Klöppel einer Glocke wird.

Mehrfach ausgezeichnet

»Premierenplakate (er)leben!« heißt die Plakatreihe hinter der sich seit 2019 Animationen und Videos verstecken, die mit der Theater Erlangen App, die Neue Gestaltung selbst entwickelte, zum Leben erweckt werden und mitreißende Geschichten erzählen.

Es marschieren Soldaten, Schafe und schicke Damen und dazu lässt Popeye die Spinatmuskeln spielen, es fliegen Molotowcocktails und klappern Töpfe, schießen Liedernoten aus Kanonenrohren und wirbeln Buchstaben durch die Gegend und aus dem Plakat hinaus.

Gleich dreifach wurden die Theater-Plakate, die nicht nur von den Stücken selbst, sondern auch von dem Zauber und der Magie des Theaters selbst erzählen, jetzt international ausgezeichnet: Beim Wettbewerb 100 beste Plakate, dem Type Directors Club New York (TDC) und  der International Poster Competition Chaumont.

Bleibt zu hoffen, dass die Theater bald wieder öffnen dürfen – und es neben jeder Menge Premieren wieder neue, aufregende Plakate gibt.

Für das Stück »Aufruf an alle Deutsche! 100 Jahre Sophie Scholl«, das im Theater Erlangen für Juni geplant ist, flattern bereits die Flugblätter der Weißen Rose, untermalt von dringlicher Musik, über das neue, animierte Plakat.

 

 

 

 

 

 

 

 

Produkt: PAGE 06.2020
PAGE 06.2020
Komplexität annehmen und gestalten ++ Visual Trend: Maximalismus ++ Interface Design zwischen Purismus und Rich UX ++ Die perfekte Infografik ++ TDC 2020 ++ RunwayML-Tutorial: Gestalten mit KI ++ VR Experience ++ Corona und die Kreativbranche ++ EXTRA: Agentursoftware

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren