PAGE online

Social Distancing: McDonald’s rückt auseinander

In Zeiten von Covid-19 gestaltet McDonald’s sein Logo neu.

Um die Notwendigkeit zu unterstreichen, in Zeiten von Covid-19 Abstand zueinander zu halten, hat die Agênzia DPZ&T aus São Paulo in einer aktuellen Kampagne das legendäre McDonald’s Logo neu gestaltet und die beiden Bögen des goldgelben M’s auseinander gerückt.

Gleichzeitig verweist die Kampagne auf den Lieferservice, den die Fast-Food-Kette in Brasilien eingerichtet hat.

Das überarbeitete Logo wird in den Social-Media-Kanälen von McDonald’s geteilt und reiht sich in die zahlreichen reduzierten Arbeiten ein, die immer wieder für McDonalds entstehen.

Zuletzt hat die Agentur Leo Burnett rein typografisch Hamburger, Filet-o-Fish und Egg McMuffins gestalpelt, während TBWA/Paris in Linienzeichnungen in McDonalds-Filialen führte oder DDB aus Athen das McDonalds Logo auf nassen Straßen und in Stadtkulissen fand.

Nach umfassender Kritik in den sozialen Netzwerken, die dem Fast-Food-Unternehmen vorwirft, die Krise zur Selbstdarstellung zu nutzen, anstatt sich um seine Mitarbeiter zu kümmern, hat die brasilianische Agentur Agênzia DPZ&T sich mittlerweile dafür entschuldigt, dass ihre Kampagne, die die Wichtigkeit der sozialen Distanzierung unterstreichen sollte, missverständlich sei.

Produkt: eDossier: »Modernes Corporate Design«
eDossier: »Modernes Corporate Design«
Die wachsenden Herausforderungen für Designer bei der Gestaltung von Identitäten

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Beim Recherchieren immer darauf achten, wie man McDonald’s schreibt. “McDonald’s”

  2. Ich dachte, das McDonalds-Logo ist mittlerweile Grün-Gelb?!?

  3. Das ist ein toller Hinweis. Vielen Dank!

  4. Auch Audi hat auf seinen social-Media Kanälen eine schöne Animation, wie die Ringe auf Distanz gehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren