So lässt man Weihnachten mit einer Portion Ironie hinter sich

Diesmal sieht man den Baum nicht aus dem Fenster fliegen, sondern als ständigen Begleiter …



Screenshot aus Online-Spot »Knut«

Nach all den emotionalen Weihnachtsspots, die in den letzten Wochen viral gingen, gibt es jetzt endlich mal ein Video der ironischen Art. Ikea wirbt in seiner diesjährigen Knut-Kampagne mit einem Tannenbaum als treuesten Begleiter.

In manchen Haushalten steht er noch fast bis Ostern in den eigenen vier Wänden, in anderen wird er rigoros direkt nach Silvester entfernt. In diesem Spot hingegen nimmt er eine noch ganz andere Rolle ein. »Der Baum und ich gegen den Rest der Welt« lautet der Slogan herrlich ironisch.

Darin zu sehen sind Szenen, in denen der heiß geliebte Weihnachtsbaum einen Platz im Büro findet, mit in den Fahrstuhl gequetscht wird, einem Date beiwohnt, joggen sowie spazieren geht oder sogar inklusive einem Bier am Bartresen sitzt – und das alles natürlich gemeinsam mit seinem Besitzer.

Für die Knut-Kampagne, die für den Ikea-Schlussverkauf wirbt, zeichnet die Hamburger Agentur thjnk, bei denen wir bereits einen Blick ins Studio geworfen haben, verantwortlich.

Hier das Video ansehen:

 

Zum Thema: Wie Ikea sich über Apple lustig machtGame of Thrones: Erneuter Kampagnen Coup von Ikea

 


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren