PAGE online

Erfolgs-Mailing von Zeichen & Wunder

B

e Inspired: Die Münchner Agentur Zeichen & Wunder entwickelt für die Schott AG ein ganz besonderes Mailing an Architekten.

Zu den Adressaten gehörten internationale Architekturbüros wie Zaha Hadid Architects oder Foster+Partners. Um sie dafür zu interessieren, sich die Produkte der Schott AG näher anzuschauen, verpflichtete der Hersteller von professionellen Glasartikeln zu denen Glasrohre, -stäbe und –profile gehören, die Münchner Agentur Zeichen & Wunder.

Bekannt für ihre Brandings, die vom Hallenbad Ismaning über die Rechtsanwaltkanzelei Becker Büttner Held, der Alpenregion Tegernsee Schliersee bis zu dem Ingwersirup Inge® reichen, konzipierte Zeichen & Wunder unter dem Moto »Be Inspired« ein exklusives – und sehr erfolgreiches Mailing.

Im Angebot hatten sie eine schlicht-elegante Holzbox versehen mit hübschen Piktogrammen, die die Form der einzelnen Glasröhren visualisieren und einer Auswahl eben dieser Produkte in Miniatur, die über eine Microsite geordert werden konnte.

Mehr als die Hälfte der Empfänger des Mailings bestellten die Box, die sich sich gut auf dem Schreibtisch macht und genauso gut zu verstauen ist – und die dazu auffordert, sich sich mit den Schott Glasprodukten zu beschäftigen, die auf einem schicken Tablett übersichtlicht und prägnant angeordnet sind.

KR_140602_Samplebox_Schott_DSC_5247
Bild: Zeichen & Wunder
1/7
KR_140602_Samplebox_Schott_DSC_5277
Bild: Zeichen & Wunder
2/7
KR_140602_Samplebox_Schott_DSC_5298
Bild: Zeichen & Wunder
3/7
KR_140602_Samplebox_Schott_DSC_5306
Bild: Zeichen & Wunder
4/7
KR_140602_Samplebox_Schott_DSC_5308
Bild: Zeichen & Wunder
5/7
KR_140602_Samplebox_Schott_DSC_5466
Bild: Zeichen & Wunder
6/7
Bild: Zeichen & Wunder
7/7
Produkt: PAGE 07.2020
PAGE 07.2020
Remote: Workshops und Design Sprint ++ Flexibilität visualisieren ++ Know-how für Packaging-Projekte ++ Bildung und Kultur im Netz ++ Beyond Crisis: Kris Krois im Interview ++ Ratgeber: Kreativ-Notebooks ++ Rethink: Agenturen im Umbruch ++ Restart: Neue Chancen für Designer ++ Corona und Designstudium ++ Inspiration: Muster im Design

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren