PAGE online

Redesign für Brandt Zwieback

D

Bild Brandt

ie Marke Brandt hat einen Relaunch bekommen: Logo und Packaging sind verändert. Verantwortlich zeichnet die Agentur WIN.

 

Seitdem der Brandt-Zwieback und das ikonische Kindergesicht auf der Verpackung im Jahr 1929 das Licht der Welt erblickten, hat sich viel geändert. Auf der Brandt-Webseite ist die Geschichte der Marke – und die Veränderung des Brandings und Packaging Designs über die Jahre – dokumentiert. Dort ist auch nachzulesen: Das heutige Brandt-Markengesicht ist seit 1983 im Einsatz. Jetzt wurde die fast schon historische Marke abermals einem Relaunch unterzogen: Die Agentur WIN entwickelte ein neues Logo und Verpackungsdesign.

Das Kindergesicht bleibt – es wurde im Logo jedoch um einen Schmetterling als neues Markensymbol ergänzt. Wieso gerade das? »Der Schmetterling steht für die luftig-leichten Produkte und die Marke wird somit emotional aufgeladen. Die Leichtigkeit wird ebenso in den neuen Produktabbildungen sowie im aktualisierten Brandt-Schriftzug inszeniert«, sagt Cathrin Jo Ann Wind, Inhaberin von WIN.

Auf den Rückseiten der Verpackungen finden sich nun zudem Bilder, die ebenfalls »Leichtigkeit« visualisieren sollen: Im Cut-Out-Stil und gemischt mit Illustrationen sind dort Produktinformationen und »Verzehrsituationen« abgebildet (zum aktuellen Zeitpunkt gibt es noch kein Bildmaterial zu diesem Redesign). Um die Brandt-Packungen noch auffälliger zu machen, verstärkte WIN den Orangeanteil der Markenfarbe.

Zum Markenrelaunch von Brandt gehören neben dem neuen Design auch neue Produkte im Bereich Süßwarengebäck – diese sollen, so heißt es seitens des Unternehmens, verstärkt junge Käufergruppen ansprechen und dafür sorgen, dass Brandt als erfolgreiche Marke bestehen bleibt.

 

 

 

Bild Brandt

 

 


 

 

Hier finden Sie mehr zum Thema Corporate Design

 

Produkt: PAGE Digital 3.2018
PAGE Digital 3.2018
Logodesign ++ Karriere-Booster USA ++ TYPOstoria ++ Markenentwicklung für JINS ++ Ratgeber: Buchdruck-Services ++ Top 50: PAGE Ranking 2018

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Vollkommen daneben, abgesehen davon das es irreführend wirkt Schmetterlinge für ein Produkt zu nehmen das alles andere als leicht ist. Klassisches Eigentor.

  2. Ich finde der Schmetterling passt äußerst gut und kann als Assoziationsmerkmal durchaus für locker leichtes Zwieback genutzt werden.

  3. Wer einige Seefahrtsbücher gelesen hat weiß, dass im Schiffdzwieback manchmal bei langen Reisen Maden als Inhalt beschrieben werden. Daraus werden dann vielleicht schöne Schmetterlinge. Außer bei Honig haben Insekten in der Nahrungsmittelwerbung m.E. nichts verloren. Alles außer Tiernahrung. Aber Fehler sind immer gut um daraus zu lernen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren