Plakatinvasion von Rocket & Wink

Das Hamburger Designerduo entwickelte eine neue Kampagne für fritz-kola.



Bild Fritz Kola

 

»Müde?«, fragten vor zwei Wochen auf einmal Plakatwände überall in Hamburg und manch einer fragte sich, was der Hintergrund der Plakate sei. Eine Woche später dann die Antwort: Plakate mit der Headline »Wach!« und einem Branding von fritz-kola.

Kurz darauf wurde öffentlich, wer die Teaser-Follow-Up-Kampagne entwickelt hat und es ist – man kann sagen, wieder einmal – Rocket & Wink. Zumindest in der Hansestadt Hamburg könnte man den Eindruck bekommen, das Designerduo hätte »ein Abo auf sämtliche Plakatwände der Stadt«, wie Finn Reimer auf Facebook kommentiert.

 

 

Bild Fritz-Kola

 

 

Bild Fritz-Kola

 

Motive: © Rocket & Wink für fritz-kola; Foto: © Ulrike Kirmse

 

 

Ursprünglich war geplant, die Plakatkampagne nur in »Szenevierteln« anzubringen. »Unsere Idee für die ‘Szeneviertel’-Plakate ist letztendlich auch beim Kunden so gut angekommen, dass die Plakatierung extrem ausgeweitet wurde und Plakatflächen in der ganzen Stadt bzw. in mehreren Städten gebucht wurden«, sagen Rocket & Wink. »Die Idee ist einfach und kam – wie so oft – völlig unspektakulär und unaufgeregt daher. Sie bedarf eigentlich nicht vieler Worte: fritz-kola macht wach. Dank vielviel Koffein.«

Die reduzierte Gestaltung der Plakate animierte offenbar einige Passanten zur kreativen Interaktion: Immer wieder finden sich Plakate, die im Nachhinein bemalt oder »ergänzt« wurden. Hier zwei Beispiele:

 

 

 

 

 

Bilder: © Rocket & Wink

 

 


 

 Eine andere Arbeit von R&W für fritz-kola: Kolaboration


Schlagworte: , , ,





4 Kommentare


  1. Christopher

    Kann mich da Sabine nur komplett anschliessen!


  2. Sabine

    Die Kampagne für Fritzkola ist wirklich megamäßig. Auf solche Ideen muss man erst mal kommen. Das toppt wirklich alles… Ich warte schon immer auf neue Motive an deren Plakatwänden – die Hamburger Getränkefirma hat mit ihrer Agentur offenbar den richtigen Riecher gehabt! Da passt zueinander wie Topf und Deckel…

    An “ich” gerichtet muss ich sagen: wahrscheinlich bist Du neidisch, dass Dir solche Ideen fehlen? Schade…


  3. ich

    Rocket und Wink sind langweilige Clowns, die sonst noch für den Springer-Verlag dröge Werbung machen.
    Gähn.


Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren