PAGE online

Modern und unique: Pentagram redesignt The Juggernaut

Für das Mediaunternehmen The Juggernaut, das über Südasien und die südasiatische Diaspora berichtet, hat Pentagram New York Identity und Website entwickelt. Diese zitieren die südasiatische Kultur – und leben von dem Schriftdesign Shiva Nallaperumals.

Mit Editorial Design kennt Pentagram-Partner Matt Willey sich aus. Jahrelang wurde er für eine Arbeit als Artdirector des The New York Times Magazine gefeiert und für Titel wie Port und Inque.

Jetzt hat er mit seinem Team das Redesign der Brand Identity und der Website des Medienunternehmens The Juggernaut verantwortet, das mit anspruchsvollem und unterhaltsamem Journalismus über Südasien und die südasiatische Diaspora berichtet.

Gemeinsam mit The Juggernaut haben die Kreativen ein visuelles System entwickelt, das in Bezug zu Historie und Kultur der Region steht, zu der unter anderem Thailand, Vietnam, Laos, die Philippinen und Singapur gehören.

Eine besondere Herausforderung war nicht nur, dass die Gestaltung sich nahtlos an die verschiedensten Formate anpasst, sondern vor allem auch, dass sie zwar ästhetisch in der Region verwurzelt ist und sich auf südasiatische Designtraditionen bezieht, aber auf jeden Fall jenseits von Klischees bewegt.

Ein wichtiges Element der neuen Identity sind die 22 Farben, von der sie lebt und die aus der südasiatischen Kunst stammen, aus dem Stoffdesign, aus Filmen und von Schildern und Plakaten, und die von leuchtenden und intensiven Tönen bis zu gedämpften reichen.

Jeweils ein heller und ein dunkler Farbton stehen dabei für die verschiedenen Inhalte von The Juggernaut und ergeben ein abwechslungsreiches, lebendiges Gesamtbild.

Gleichzeitig nehmen Identity und Website Bezug auf die Tradition des südasiatischen Holzschnitts, der in der Region seit dem 12. Jahrhundert eine wichtige Rolle spielt. Typische Holzschnitt-Muster durchziehen das Erscheinungsbild, umranden das Wortlogo und sind flexibel einsetzbar.

Im Zentrum aber steht – prägnant, kunstvoll und unverwechselbar – das maßgeschneiderte Schriftdesign, das gemeinsam mit dem indischen Grafikdesigner, Illustratoren und Typografen Shiva Nallaperumal entstand, zu dessen Kunden unter anderem The New York Times und die NBA gehören.

Die Schrift, die Nallaperumal zeichnete, zitiert die Technik vieler indischer Schildermaler des frühen 20. Jahrhunderts, die in lateinischer Sprache schrieben und dabei auf Kleinbuchstaben, auf enge Abstände und Ornamente verzichteten.

Einzigartig ist der dazugehörige Ligaturensatz, der Einflüsse aus südasiatischen Schriften aufnimmt, sodass sich schönste Bilder ergeben – und das Wortlogo selbst.

Die beiden Gs des Namens wurden dabei als Kleinbuchstaben neu gezeichnet, setzen sich am unteren Ende zu einer Ligatur zusammen und erinnern zugleich an tamilische Schriften der Region.

Kombiniert wird The Juggernaut mit der Sans Sans Oli Grotesk und der eleganten Serifenschrift Sentient.

Entstanden ist so eine Identity, die traditionell und gleichzeitig hochmodern wirkt, unique und überraschend ist und das auf das gesamte Erscheinungsbild und auf die Website überträgt.

Produkt: eDossier »Brand Implementation und Management«
eDossier »Brand Implementation und Management«
Corporate Design und Markenrelaunch: Wie Designagenturen ihre Kunden bei der Einführung einer neuen CI unterstützen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren