PAGE online

Mobiltelefon als Designikone – und Anti-Smartphone

Für die zweite Generation der Smartphone-Alternative launchte Punkt. kürzliche eine neue Farbvariante: Das MP02 in Hellblau. Der Meister der Designklassiker Jasper Morrison war erneut federführend beim Produktdesign.

Neues Farbdesign hellblau des Punkt-MP02

Schon das MP01 designte Jasper Morrison. Ein Telefon ist beim Schweizer Unternehmen Punkt. wirklich nur ein Telefon und schafft so einen Kommunikationsfokus. Es ist für Gespräche mit guter Audioqualität und Textnachrichten gemacht und verspricht höchsten Datenschutz. Die MP-Telefone von Punkt. sind schlanke, funktionale Geräte und dazu zeitlos elegant gestaltet – ein Gegenentwurf zur Idee vom permanenten Kauf neuer, womöglich gar nicht wirklich besserer Mobiltelefone …

Punkt-MP02 Produktdesign

Nun gibt es das MP02 auch in hellblauer Hülle, die retro-verspielt anmutet. »Das Blau kontrastiert die Formalität der schwarzen Version mit einem entspannten Off-Duty-Look«, so der Designer zur neuen Farbgebung. Das Display ist schwarzweiß geblieben und kommt komplett ohne Icons aus. Minimalismus pur also – gemäß Morrisons Credo pro »super-normal«.

Das Punkt.-Werbevideo von Glenn Webb wirkt zudem wie ein Appell à la »weg von virtueller Zerstreuung und zurück zur analog-geselligen Welt«. Eine nette Vision, dass das mit Punkt.-Produkt besser gelingen soll. Das schicke MP02 könnte einen Versuch wert sein … zumindest ein Smartphone aus der Hand zu legen. Für eine Begegnung im Real Life braucht es doch meist nur einen initiierenden Anruf, oder?

Design der Smartphone-Alternative Punkt-MP02

Produkt: eDossier: »Künstliche Intelligenz im Designprozess«
eDossier: »Künstliche Intelligenz im Designprozess«
Intelligente Rechenroutinen in Design und Development

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Das Gerät kann sowohl in schwarz als auch in blau bestellt werden. Unter anderem direkt beim Hersteller. Der Versand nach Deutschland dauert 2 Tage und wird per UPS realisiert. Das Design und die verarbeiteten Materialien sind erstklassig. Ich habe mich für die schwarze Version entschieden. War bis vor kurzem noch Blackberry mit im Boot, setzt man nun auf ein komplett eigenes OS, dem Apostrophy OS. Ein teures Smartphone welches allerdings auch den Augenmerk auf sich zieht. Man wird häufig darauf angesprochen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren