PAGE online

Mey Zzzleepwear: Nachtwäsche mit Spotify-Einschlafhilfe

Eine besondere Zusammenarbeit sind das Wäscheunternehmen Mey mit Jung von Matt NECKAR eingegangen: Gemeinsam entwickelten sie die smarte Zzzsleepware, die geschickt den Hype ums Schlafen aufnimmt.

Die Traditionsmarke Mey, spezialisiert auf Tag- und Nachtwäsche, startet durch.

Erst letzte Woche hat sie ihr neues Erscheinungsbild samt Packaging gelauncht, das die Design- und Brandingagentur Peter Schmidt Group gestaltet hat und darin den Blick zurück mit jeder Menge zeitgenössischer Vibes verbindet, mit Weißraum und sleekem Style.

Jetzt folgt bereits der nächste Coup. Gemeinsam mit Jung von Matt NECKAR hat Mey eine ganz besondere Zzzsleepwear entwickelt.

»Wenn uns 2020 eins gegeben hat, dann genügend Gründe für schlechten Schlaf – und noch mehr Gründe, das Bett trotzdem nicht zu verlassen«, heißt es von Agentur und Unternehmen.

Smartwear und Humor

Deshalb haben Jung von Matt und Mey Bodywear den Einschlafanzug erfunden – samt Hightech-Materialien aus dem Hochleistungssport und eingebauter Gute-Nacht-Geschichte.

Die mit einer Titan-Mineral-Matrix-Beschichtung versehenen Schlafanzüge reflektieren das körpereigene Ferninfrarot und sorgen so für wohlige Entspannung, für einen besseren Schlaf und eine erhöhte Regeneration. Und auch Wunsch wird das ganze noch akustisch untermalt.

Dafür ist die Zzzzleepwear mit einem Spotify-Code verbunden, der direkt zu einer elfteiligen gnadenlos detaillierten Story des Herstellungsprozesses des Schlafanzugs führt und dabei für schnelle Ermüdung sorgt.

Good Night, Deutschland heißt es schließlich in der Kampagne, die im Print als Ads und in Social Media zu finden ist.

Und diese lehnt sich nicht nur an die Szenerie der Berliner S- und U-Bahn an, die durch die »Weil wir dich lieben«-BVG-Kampagnen Jung von Matts einen gewissen Kultstatus erlangt hat, sondern auch durch den Humor der Mey-Kampagne.

Gemeinsame Mission

Gleichzeitig zeigt die Zzzzleepware, wie Unternehmen und Kunden auch zusammenarbeiten können.

»Dieses Produkt ist eine echte Liebesgeschichte: Ein Ergebnis unserer gemeinsamen Liebe zu technischer Innovation und der Kraft guter Geschichten – und ein Momentum, das entstehen kann wenn die Trennung zwischen Kunde und Agentur durch eine gemeinsame Mission von der ersten Idee bis zum fertigen Produkt aufgehoben wird«, sagt Client Service Director Franziska Hook von Jung von Matt NECKAR über das Ergebnis ihrer bereits 25 Jahre langen Zusammenarbeit mit Mey.

 

Produkt: PAGE Digital 1.2019
PAGE Digital 1.2019
Social Design ++ UX/UI Design für Kids ++ Less Design ++ Intelligente Schrift ++ Ratgeber: Papier ++ UX Design: Modal Screens ++ Plötzlich Chef

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Is richtig langweilig alter
    Werbung nervt!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren