#LifeLolli: Der erste Lutscher, der Leben retten kann

Die BBDO Agenturen haben für die Knochenmarkspenderzentrale einen Lolli entwickelt, der mehr Menschen zu potentiellen Spendern machen kann.



12.000 Menschen erkranken in Deutschland jährlich an Leukämie. Darunter viele Kinder.

Eine Stammzellspende kann helfen, doch nur bei ungefähr einem Drittel der Erkrankten kommt ein Spender aus der Familie in Frage.

Um mehr Menschen zu bewegen, sich als Spender testen und registrieren zu lassen, haben BBDO Düsseldorf und Schwesternagenturen wie Peter Schmidt Group gemeinsam mit der Knochenmarkspenderzentrale Idee, Produkt, Gestaltung und Umsetzung des LifeLolli entwickelt.

Entstanden ist eine fröhliche, kunterbunte Kampagne – und ein Lolli in Herzchenform, der als erster lebensrettender Lolli überhaupt für Aufmerksamkeit sorgen kann.

Gelauncht wurde der LifeLolli zum internationalen Kinderkrebstag am 15. Februar.

Leuchtend rot und in Herzform soll er an unbeschwerte Kindertage erinnern – und lutscht man ihn, hinterlässt man automatisch seine DNA. Denn sein oberer Teil ist ein Wattestäbchen, das man anschließend einschicken oder abgeben kann, um typisiert zu werden.

Die Kampagne wird von zahlreichen Organisationen wie der BVB-Stiftung »leuchte auf« unterstützt, von einer Website begleitet, auf der man den Lolli kostenlos bestellen kann, es gibt Anzeigen, Spots und Online-Aktivitäten.

 

 

 

 

 


Schlagworte: ,




2 Antworten zu “#LifeLolli: Der erste Lutscher, der Leben retten kann”

  1. leon sagt:

    @Oli B

    Danke für den Schmunzler des Tages!

  2. Oli B sagt:

    Ich hoffe den gibt es auch zuckerfrei

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren