Lieblingspodcasts von Designern: Studio Mut

In unserer neuen Serie berichten Kreative, welche Podcasts sie gerne hören – beim Arbeiten, bei Regen und um (noch) besser zu werden. Heute das Studio Mut und ein Podcast-Nerd der ersten Stunde.



Studio Mut ist eines der interessantesten jungen Grafikdesignstudios Italiens. Es gestaltet Corporate Designs, Websites, Magazine, Bücher und Poster. Vor einigen Wochen wurden die beiden Studio-Gründer Thomas Kronbichler und Martin Kerschbaumer in die AGI / Alliance Graphique Internationale aufgenommen.

In diesem Fall beantwortet Thomas Kronbichler  unsere Fragen, weil er ein Podcast-Nerd der ersten Stunde ist.

Beim Arbeiten

Im Studio arbeiten vier bis sieben Leute, da kann man keine Podcasts hören. Wir hören unsere Spotify-Listen hoch und runter, jetzt gerade sind wir auf einem Funk-Trip, von Marvin Gaye bis The Allergies, später am Nachmittag wird Techno gespielt, und damit kommt neue Energie ins Studio. Ich finde es recht seltsam, wenn Leute mit Kopfhörern vor ihren Bildschirmen sitzen. Wenn ich im Studio bin, will ich die Tastaturen und Mäuse klicken hören, und alles was gerade besprochen wird. Das hält mich nicht auf, sondern spornt mich an. Wir sind keine Maschinen, wir sind Organismen, die kommunizieren müssen. Headphones runter, Ohren auf.

Bei Regen

Heavyweight
Der Schriftsteller und Comedian Jonathan Goldsein geht den ewigen Fragen des Mensch-Seins auf den Grund, in dem er Freunden und Bekannten hilft, Kleinigkeiten in ihrem Leben zu ändern. Ein Sherlock Holmes der Gefühle, der komischen Situationen und der Rührseligkeit, aber im besten Sinne des Wortes. Einfach wunderbar.
Empfehlung: alle Podcasts von »Gimlet Media« probehören, sie sind alle fabelhaft.

Sandra
Kristen Wiig und Ethan Hawke in einer Science Fiction Audio-Geschichte über Virtuelle Assistenten? Klar.

Revisionist History
Malcom Gladwell hat lange für den New Yorker geschrieben, jetzt nimmt er sich wichtige Momente in der Geschichte vor und erklärt, warum diese falsch gedeutet worden sind oder überhaupt: dass sie nie so stattgefunden haben. Unterhaltsam, clever und lehrreich.

Um (noch) besser zu werden

99 Percent Invisible
Das moderne Leben steckt voller Design, auch wenn man es manchmal nicht sieht oder überhaupt dran gedacht hat. Neunundneunzig Prozent davon ist nämlich unsichtbar. In dieser wunderbar produzierten Serie wird vieles davon enthüllt, und man versteht danach mehr darüber, warum es Sprechblasen in Comics gibt, wie Strohhalme erfunden wurden oder wer die ersten Icons für den Mac gezeichnet hat.

How I build This
Wer hat eigentlich diese ganzen Startups gegründet, und wieso und wie überhaupt? Im Gespräch mit den ganz Großen hört man die Geschichten hinter den Mythen. Wikipedia, Flickr, Dyson, Atari … visionäre Menschen erzählen davon, wie sie es geschafft haben. Das ist inspirierend und zeigt: Irgendwie kochen alle nur mit Wasser.

Reply All
Die größten Nerds des Internets erklären uns das Internet.

Planet Money
Die größten Nerds der Wirtschaft erklären uns die Wirtschaft.

The Daily (New York Times)
Die beste Nachrichten-Sendung überhaupt. So nah war man der Berichterstattung und den Redakteuren noch nie. Ich habe mich neulich mit einem italienischen Journalisten unterhalten, der wie ich nicht genug davon bekommen kann, und das unglaubliche dabei: den Podcast gibt es jeden Tag der Woche. Nur am Wochenende nicht, dann sehne ich mich nach Montag.


Und hier geht’s zu den anderen Teilen unserer Serie »Lieblingspodcasts«


Schlagworte: ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren