Selbstbewusst im Raster: Flexible Identity für WeWork

WeWork bietet Workspaces – und Community. Die New Yorker Designagentur Gretel setzte diesen Anspruch jetzt in dem überarbeiteten Erscheinungsbild um.



Die Workspaces von WeWork sind mittlerweile in 32 Ländern zu finden – und das New Yorker Unternehmen expandiert beständig.

Deshalb überarbeitete die New Yorker Designagentur Gretel das Erscheinungsbild des Unternehmens, damit es einfach zu handeln ist, problemlos auf jede Plattform zu übersetzen und in jeder der aktuellen 280 WeWork-Locations.

Dazu entwickelte Gretel ein Raster aus Text- und Bildblöcken, das einen hohen Wiedererkennungswert hat – und mit seinem System, sich immer neu zusammenzusetzender Elemente und Farben, gleichzeitig den Anspruch von WeWork visuell spiegelt.

Denn WeWork will nicht nur Ort zum Arbeiten sein, sondern die Menschen vor Ort auch zusammenbringen und bietet After-Work-Clubs, Veranstaltungen und auch ein digitales Netzwerk für die Mitglieder.

Zentral für die Gestaltung ist der Font Aperçu Pro Medium, klar und serifenlos und elegant.

Und so prägnant wie die gesamte Identity, deren Charakter aus verschiedenen Elementen, sich in seiner Verschiedenheit selbstbewusst behauptet.


Schlagworte: , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren