HORST: Baumarkt, der keiner ist

Mit HORST hat das Studio design for human nature einen Erlebnisbaumarkt für Städter entwickelt.



Der Baumarkt für Stadtmenschen: HORST

Vor einigen Jahren gab es in den USA einen Werbespot, in dem ein Heimwerker sich in den Meterhohen Regalschluchten eines Barmarkts verläuft und erst nach Jahren wieder gefunden wird.

Bei HORST in Hamburg kann das nicht passieren. Auf 16.500 Produkte reduziert, ist der Baumarkt nicht nur kleiner als gewöhnliche, er liegt zentraler – und setzte statt auf endlose Gänge auf Erlebniswelten.

Sucht man eine Farbe, braucht man nicht anhand von kleinen Farbkarten versuchen, sich eine Vorstellung davon zu machen, sondern tritt in einen begehbaren Farbfächer. Das »Verbinden-Häuschen«, präsentiert übersichtlich angeordnet Schrauben, eine schwebende Lichtkuppel hilft bei der Wahl der richtigen Beleuchtung. Dazu gibt es einen echten Balkon und eine Hightech-Werkstatt, in der man selbst Hand anlegen kann.

»Do it yourself für urbane Kunden« nennt design for human nature (ehemals feldmann+schultchen design studios) das Konzept, das ganz stylisch zudem auf helles, rohes Holz und auf ein knalliges, farbiges Grafikdesign setzt.

Der »Macherladen«, in dem das Heimwerken »urbane Kreativität« genannt wird, ist von dem Handelsverband DHI in der Kategorie »Home/Living« bereits als »Store of the Year 2019« ausgezeichnet worden.

 


Schlagworte:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren