Gut gesponnen!!!

Fusion in der Küche - und der Gestaltung: das großartige Restaurant Pakta.



Ferran Adrià, Mit-Begründer der Molekularküche, documenta-Teilnehmer und Chefkoch des weltberühmten elBulli-Restaurants, hat sich 2011 eine Auszeit zum Experimentieren genommen – und seither an einer Reihe verschiedener Projekte gearbeitet.

Das schönste ist sein neues Restaurant Pakta in Barcelona, das einem Mix aus peruanischer und japanischer Küche bietet – und spektakuläres Interieur.

Pakta, ein Wort aus der Quechua-Sprache Perus, bedeutet Verbindung und diese wurde auch im Designkonzept umgesetzt. Während der Eingang, klein, schlicht und mit Holz verkleidet, japanische Restaurants zitiert, genauso wie die minimalistische Bar und die dazugehörige Einrichtung, wurde das Pakta mit einer »zweiten Haut« durchzogen, mit riesigen peruanischen Webrahmen, bespannt mit leuchtenden Farben, die die Handarbeitskunst des südamerikanischen Landes zitieren.

Von den Designern Oliver Franz Schmidt und Natali Canas del Pozo von El Equipo Creativo entwickelt, wirken sie wie eine dreidimensionale Installation, die dem Raum neue Konturen gibt und etwas Neues entstehen lässt: nikkei – die perfekte Verschmelzung der japanischen und peruanischen Kultur.

Die findet sich auch im Logo und der Beschriftung des Restaurants wieder, die atzekische Formensprache mit japanischem Kanji verbindet.


Schlagworte: , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren