Followfish – »Gegen den Strom«

Followfish setzt sich gegen die Überfischung der Meere ein – die Agentur Leagas Delaney kreierte einen plakativen Imagefilm für die Bio-Tiefkühlmarke.



Bild Followfish

Wenn wir so weiter machen wie bisher, sind unsere Meere im Jahr 2048 leer gefischt. Gegen die Überfischung der Weltmeere hilft nur bestandserhaltende Fischerei – und verantwortungsbewusster Konsum.

Followfish ist die erste Tiefkühl-Marke der Welt, die in Sachen Fischfang mit dem WWF kooperiert und für ihre Produkte 100 Prozent Nachhaltigkeit und Transparenz anstrebt. Mit einem Online-Tracking-System kann jeder Kunde sein Fischprodukt bis zum Fang zurückverfolgen: das funktioniert mithilfe eines Codes, der auf der Verpackung aufgedruckt ist.
Zusätzlich beteiligt die Bio-Marke, die zum Unternehmen fish & more in Friedrichshafen gehört, den WWF am Verkaufserlös jedes Produkts.

Um dieses Unternehmenskonzept – und die dringende Notwendigkeit, die Meere vor Überfischung zu schützen – an ein breiteres Publikum zu tragen, hat die Hamburger Agentur Leagas Delaney jetzt einen Imagefilm für Followfish entwickelt.

Der Animationsfilm informiert über den erschreckenden Zustand der Meere, demonstriert aber gleichzeitig auch, dass nachhaltige Fischerei eine Perspektive für die Zukunft darstellt. »‘Gegen den Strom’ bringt die followfish-Philosophie wunderbar auf den Punkt«, sagt Geschäftsführer Jürg Knoll. »Er rüttelt auf, zeigt aber auch, dass es für einen Wandel noch nicht zu spät ist.«
Die Illustrationen im Film stammen von Veronika Kieneke, animiert hat sie Absolute Post aus London.

Leagas Delaney war auch maßgeblich an der kreativen Entwicklung der Marke Followfish, der Gestaltung der Produktlinie und der Erfindung des Online-Tracking-Systems beteiligt.

Weitere Informationen zu der Zusammenarbeit zwischen Followfish und dem WWF finden Sie hier.


Schlagworte: , , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren