Das neue Album von Beck hat ein ganz besonderes Cover

Passend zum Titel »Colors« des neuen Albums von Beck kann man mit den Farben des Covers spielen.



Die britischen Grafikdesigner Jimmy Turrell und Steve Stacey sind Stars der Szene. Und auch mit ihrer Arbeit für das neue Beck Album »Colors« beweisen sie warum.

Passend zum Titel haben sie die Plattenhülle in ein Farbspiel verwandelt, bei dem man mit verschiedenen transparenten Schichten und in verschiedenen Formen, sein ganz eigenes Album-Cover gestalten kann – und das immer wieder neu.

Neben dem Titel des Albums orientiert sich die Gestaltung aber auch an der Musik selbst, die Turrell als fröhlich und mitreißend bezeichnet, die einen zum Tanzen auffordert und am besten Live klingt.

Diese Ausgelassenheit übersetzen die beiden in schwungvolle Formen und leuchtende Farben, mit denen man genauso vergnügt spielen kann.

Diese spezielle Cover-Gestaltung findet sich jedoch einzig in der Deluxe-Version des Albums, die Käufer der Standard-Ausgabe müssen mit einem schwarzweißen Foto von Beck und nicht weniger prägnanten lila- und gelbfarbenen Flächen vorliebnehmen.

Turrell, der zuvor mit Beck auch schon das Lyrik-Video zu Wow entwickelt hat, sagte in einem Interview, dass er immer wieder begeistert ist, wie Beck sich im Grafikdesign auskennt und wieder viele eigene Ideen einbringt.

 

Merken


Schlagworte:




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren