Corinth Briefmarke

Irmgard Hesse, Geschäftsführende Gesellschafterin der Münchner Agentur Zeichen & Wunder, gestaltete eine Sonderbriefmarke, die das Bundesfinanzministerium anlässlich des 150. Geburtstags von Lovis Corinth in Auftrag gab. Der in



image
Irmgard Hesse, Geschäftsführende Gesellschafterin der Münchner Agentur Zeichen & Wunder, gestaltete eine Sonderbriefmarke, die das Bundesfinanzministerium anlässlich des 150. Geburtstags von Lovis Corinth in Auftrag gab. Der in Ostpreußen geborene und an den Akademien in München und Königsberg ausgebildete Corinth zählt heute zu den bedeutendsten und einflussreichsten Vertretern des deutschen Impressionismus. Die linke Hälfte der Briefmarke stellt den Künstler selbst mit einem Modell dar („Selbstbildnis mit Modell“, 1902). Das Bild auf der rechten Seite trägt den Titel „Morgensonne“ (1920) und zeigt seine Frau und Muse Charlotte. Die Briefmarke im Wert von 145 Cent gibt es in den Filialen der Deutschen Post.
http://www.zeichenundwunder.de

Schlagworte: ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren