Produkt: PAGE 12.2020

PAGE 12.2020

Divers & inklusiv: Design for all ++ Kunst & AR ++ Kreativszene New York ++ Designmetropole Mexico City ++ Rebranding & Leitsystem Tennisstadion ++ Packaging Desig: Mockup-Methoden ++ How-to UX Writing
8,80 €
Österreich: 8,80 € Schweiz: 9,50 CHF International: 8,80 €
Inkl. MwSt. | AGB
10,80 €
Österreich: 12,00 € Schweiz: 19,50 CHF International: 12,00 €
Inkl. Mehrwertsteuer und Versand. | AGB
Lieferzeit: 2-3 Werktage

Divers & inklusiv: Mindset, Prozesse, Lösungsansätze

Design darf niemanden ausschließen und keinesfalls Diskriminierung verstärken. Doch passiert genau dies immer wieder. In PAGE 12.2020 zeigen wir, wo man ansetzen kann und muss, um zu wirklich inklusiven Gestaltungsprozessen und -lösungen zu gelangen.

 

Diversität und Gerechtigkeit gehen uns alle an. Designer tragen dabei eine besondere Verantwortung, denn die von ihnen gestalteten Kommunikationsmittel und Produkte haben einen wesentlichen Einfluss darauf, wie wir die Welt wahrnehmen und wer woran teilhaben kann. Lassen sie Nutzergruppen außer Acht, kann das ausgrenzende Effekte haben. Der Kampf für mehr Diversität muss also auch im Design geführt werden. Kognitive Biases, kulturelle Vorurteile oder schlicht Unwissen prägen zu oft die Ergebnisse der gestalterischen Arbeit. Wir zeigen, wie es anders geht und geben Hilfestellungen für die Praxis.

 

UX Writing: Userfreundlich und markenkonform

»Ziel von UX Writing ist es, Mensch-Maschine-Kommunikation zu schaffen, die sich wie Mensch-Mensch-Kommunikation anfühlt«, fasst Malthe Luda, Digital Strategist, UX Writer und Partner bei Swipe Circus, für uns zusammen. Gutes UX Writing sorgt nicht nur dafür, dass Nutzer ein digitales Produkt verstehen – mit einer menschlichen, userorientierten Ansprache erweckt es auch die Markenpersönlichkeit zum Leben. In PAGE 12.2020 verraten wir Ihnen die Dos and Don’ts beim UX Writing.

 

Packaging Design: Mockup-Methoden von 2D bis 3D

Scribbeln, gestalten, basteln, 3D-drucken, rendern – Mock-up-Methoden fürs Packaging Design gibt es viele. Welche Vorgehensweise wann passt, hängt ab von den verschiedenen Phasen des Gestaltungsprozesses. Wir zeigen, mit welchen Visualisierungstechniken sich der Designprozess und die Abstimmung mit dem Kunden am effizientesten gestalten lassen, und stellen das Webtool illoom Visualizer vor, das es erlaubt, Metalliceffekte auf Packaging-Mock-ups zu simulieren.

 

Einblicke in die Design- und Kreativszenen von Mexico City und New York

Seit gut vier Jahren lebt Typedesignerin Nina Stössinger in New York und arbeitet für die renommierte Foundry Frere-Jones Type. Außerdem lehrt sie Schriftgestaltung an der Yale University School of Art. Wir sprachen mit ihr über die momentane Situation in der Stadt und darüber, wie sich Lockdown, Demos und Wahlkampf auf die Kreativität und die Lage der Kreativen auswirken.

Außerdem in PAGE 12.2020: Mexico City hat sich in eine brodelnde Designmetropole verwandelt, und natürlich arbeiten die Designer dort international. Trotzdem haben sie eine ganz eigene, inspirierende Auffassung von Gestaltung. Wir haben drei der aufregendsten Designstudios Mexikos besucht.

 

Rebranding & Leitsystem für das Tennisstadion Am Rothenbaum

Die Tennisspieler und die 2300 zugelassenen Zuschauer staunten beim diesjährigen Turnier am Rothenbaum nicht schlecht: Aus dem etwas in die Jahre gekommenen, grauen Hamburger Tennisstadion ist ein modernes, buntes und einladendes Gebäude geworden, in dem Besucher sich zudem sehr gut zurechtfinden. Das Designstudio Bräutigam & Rotermund hat ihm einen neuen Anstrich gegeben, der den Tennisstars und ihren Fans gerecht wird. Wir stellen das Projekt vor.

 

AR & Art: die neue Kunst-Experience

Flirrende Skulpturen, rotierende Formen und Cate Blanchett, die durchs Wohnzimmer schwebt: Augmented Reality ist das derzeit heißeste Technologietool der Kunst –  ideal in Zeiten des Physical Distancing. Wir geben einen Einblick in die Technik und zeigen, wie sie Künstler zu überraschenden Experimenten herausfordert.

 


 

Die Themen aus PAGE 12.2020 im Überblick

 

  • Divers & Inklusiv: Design for all

Design darf niemanden ausschließen und keinesfalls Diskrimierung verstärken. Doch passiert genau dies immer wieder. Wir zeigen, wo man ansetzen kann und muss, um zu wirklich inklusiven Gestaltungsprozessen und -lösungen zu gelangen

  • Kunst & AR

Augmented Reality ermöglicht nicht nur einen neuen Zugang zur Kunst – ideal in Zeiten des Physical Distancing –, die Technik fordert Künstler auch zu überraschenden Experimenten heraus

  • Kreativszene New York

Typedesignerin Nina Stössinger berichtet, wie sich Corona und die konfliktgeladene politische Situation in den USA auf die Kreativen auswirken

  • Designmetropole Mexico City

Natürlich arbeiten sie international – und doch haben sie eine ganz eigene, inspirierende Auffassung von Gestaltung. Wir haben drei der aufregendsten Designstudios Mexikos vor Ort besucht

  • Rebranding & Leitsystem für Tennisstadion

Dank Bräutigam & Rotermund ist das Hamburger Stadion Am Rothenbaum endlich so modern und einladend, wie es Spieler und Publikum schon lange verdient haben

  • Mock-up-Methoden im Packaging Design

Scribble, Rendering, 3D-Druck – mit welchen Visualisierungstechniken sich der Designprozess und die Abstimmung mit dem Kunden am effizientesten gestalten lassen

  • How-to: UX Writing

Wie Sie mit einer menschlichen, userorientierten Ansprache eine Marke zum Leben erwecken

 

Außerdem in PAGE 12.2020: Nachwuchsprojekte, Spannendes aus der Technik-, Typo-, Papier- und Bildwelt, Publikationen für Gestalter und Developer u. v. m.

Das könnte Sie auch interessieren