Akkuschrauber als Design: Bosch IXO-Kampagne

Die Hamburger Agentur Philipp und Keuntje ruft für den Akkuschrauber »The Art of Schraubing« aus – samt Designwettbewerb und Reise ins Museum of Modern Art, New York.



Das ist nicht gekleckert. Wenn die Hamburger Agentur Philipp und Keuntje den Akkuschrauber IXO VI mit einer kunterbunten Kampagne als Lifestyle-Produkt branded, ist das eine Sache.

»Raus aus der Werkzeugkiste, rein ins Wohnzimmerregal« heißt es dazu in schrägen Bildwelten, die ein Zuhause beschwören, in dem im Wohnzimmer knallorangene Palmen und türkisblaue Monstera blühen und sich junge Pärchen in bonbonfarbener Kulisse räkeln.

Doch damit hört es nicht auf. Denn parallel zu der Kampagne findet noch bis zum 22. April 2019 ein Designwettbewerb des IXO VI statt, an den man auf einer speziellen Website Hand anlegen kann.

Und der Clou: der Gewinner, heißt, der Gestalter des IXO VI, der die meisten Likes bekommt, gewinnt eine Reise ins Museum of Modern Art in New York. Eben dorthin, wo in der berühmten Architecture-and-Design-Abteilung die Klassiker der Welt stehen – von dem Mies-van-der-Rohe-Archiv über Carl Elseners Schweizer Messer, Jonathan Ive’s iPod zu dem Helikopter Bell-47D1, den Arthur Young 1945 entwarf.

Darüber hinaus wird das Gewinnermodell des IXO VI produziert und ist ab Oktober zusätzlich zu dem Standard-IXO erhältlich.

»Mit unserer Kampagne erweitern wir die Heimwerker-Zielgruppe um Ästheten, Verschönerer, Design- und Dekorationsliebhaber«, sagt André Bourguignon, Executive Creative Director bei Philipp und Keuntje, »und bauen dem IXO eine Bühne, die Bezüge zu Kunst und Design hat«.

Das Animationsvideo zur Kampagne entstand in Zusammenarbeit mit dem Hamburger Produktionsstudio DELI Creative Collective:

 

 


Schlagworte: , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

fünf × 1 =

Das könnte Sie auch interessieren