PAGE online

B wie Berkeley – und bold: Umwerfende Theater-Identity

Pentagram-Partnerin Paula Scher ist bekannt für ihre Theater-Kampagnen. Jetzt hat sie das Berkeley Repertory Theatre neu erfunden – und das mit einem besonders schönen Verweis.

Das Berkeley Repertory Theatre ist eines der erfolgreichsten lokalen Theater der USA, ist engagiert, vielfach preisgekrönt und gefeiert für Inszenierungen wie »Paradise Square«, die ab 2022 am New Yorker Broadway zu sehen sein wird.

Gleichzeitig ist das Theater fest in die Community von Berkeley verankert, des berühmten linken Universitätsstädtchens  auf der anderen Seite der Bucht von San Francisco.

Seit 1968 begeistert es sein Publikum und bezieht mit seinem Engagement Schulen und Interessierte ein, die Lust auf Theater haben, fördert Talente aller Altersklassen und baut gesellschaftliche Brücken.

Jetzt hat sich Pentagram-Partnerin Paula Scher dem Design des Berkeley Repertory Theatre angenommen und gemeinsam mit ihrem Team ein brandneues Erscheinungsbild gestalte.

Typo-stark und variabel

Das stellt das B des Namens in den Mittelpunkt und die Strahlkraft des Theaters, das sie »Berkeley Blue« leuchten lässt.

Das B des dynamischen Logos mit seinen scharfen Kanten und Aussparungen ist zugleich ein besonders schönes Zitat. Es verweist in seiner Form auf alte, klassische Eintrittskarten, die klein und in bunten Farben, von einer großen Rolle, perforierten Rolle abgerissen wurden.

Vertikal oder horizontal wie eine der Eintrittskarten ausgerichtet, steht das variable Logo für den Facettenreichtum des Theaters und für dessen Expansion in die verschiedensten Richtungen.

Der Font Obviously der das Erscheinungsbild zusätzlich bestimmt, stammt ganz der Nachbarschaft Berkeleys, aus dem angrenzenden Oakland, wo die Typefoundry OH no Type seit 2015 großartig aufregende Schriften zeichnet.

 

 

Produkt: eDossier: »Modernes Corporate Design«
eDossier: »Modernes Corporate Design«
Die wachsenden Herausforderungen für Designer bei der Gestaltung von Identitäten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren