PAGE online

Authentizität statt Branding: Anomaly Berlin für Google Pixel

Dein Leben mit Pixel: Drei Kurzfilme erzählen von Liebe, von Liebeskummer und wie schwierig Kommunikation sein kann. Natürlich spielt dabei das Google Pixel eine Rolle. Doch genauso beeindruckt die Kraft der Geschichten.

Drei Minuten lang sind die Filme, die Regisseurin Stefanie Soho für die neue Kampagne für das Google Pixel Smartphone drehte.

Entwickelt von Anomaly Berlin, kreisen diese direkt um das Leben einer Familie – und erzählt in drei Spots drei Geschichten.

Es geht darin um die Liebe und das auf unterschiedliche Weise. Und darum, wie wichtig es ist, miteinander zu sprechen. Und wie schwierig gleichzeitig. Und natürlich geht es auch darum, wie das Google Pixel mit seinen speziellen Funktionen dabei helfen kann.

Gleichzeitig aber sind die Geschichten intim und emotional und führen sensibel und in schönen Bildern, die immer wieder auch wie zufällig wirken, an den Tisch einer Patchwork-Familie, in der die Mutter gerade ihren 60. Geburtstag feiert.

Spots mit Film-Touch

»Wir wollten eine Plattform schaffen, die die Vorteile des Pixel auf menschliche Art und Weise vermittelt«, sagt Azsa West, Executive Creative Director bei Anomaly Berlin, die bereits mit Arbeiten, die unter anderem für Nike entstanden, gezeigt hat, dass Werbespots mehr als Branding sein können.

»Wir haben drei Geschichten entwickelt, die sich um eine moderne deutsche Familie drehen. Und wie jeder weiß, ist keine Familie wie die andere und auch nicht zwangsläufig perfekt. Vor allem nicht in unserer heutigen Welt. Und deshalb hat die Idee nach Herz und Tiefgang verlangt. Wir wollten die dysfunktionalen Seiten im Familienleben und in Beziehungen nicht verschweigen und die schönen Momente, die uns verbinden, nicht ausklammern.«

Wie sehr Anomaly Berlin die drei Spots mit den Titeln »Ohne Dich«, »Was heißt Liebe?« und »29 Prozent« in Richtung Film rückt, zeigen auch die Plakate, die sie für sie gestaltet hat.

 

 

 

Produkt: PAGE 8.2022
PAGE 8.2022
D2C im Trend: New Brands ++ Für NGOs gestalten ++ Design für Musiklabels, Artists, Clubs ++ ENGLISH SPECIAL Yuk Fun ++ Speculative Design: Anti-Game mit AR ++ Erklärfilmserie für nature.org ++ Japanisch-deutscher Katalog

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Ich suche auch dieses zweite Lied in diesem Video.Das erste konnte ich finden das zweite leider nicht.

  2. Kann mir jemand sagen, wie das zweite Lied ab ca. 00:48 im Clip “Ohne Dich” heißt? Ich habe heute fast den ganzen Tag lang danach gesucht und konnte nichts finden.
    Liebe Grüße

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren