PAGE online

Augenzwinkernde Weihnachtsgrüße eines Lufthygiene-Anbieters

Schlechte Luft. Schlechte Karten: Die Weihnachtsgrüße, die das Atelier Grand Berg für den Lufthygiene-Spezialisten ADAM entwirft, haben Tradition. Einmal mehr nehmen sie auf die Pandemie Bezug.

Seit mehreren Jahren bereits gestaltet das Atelier Grand Berg für den Lufthygiene-Spezialisten ADAM aus Rastatt Weihnachtsgrüße für die Kunden, die mal Christbaumkugeln mit der Luft der Mitarbeiter bekommen, sprechendes CO2 oder im letzten Jahr ein Dart-Set mit dem man dem Corona-Virus zwischen die Augen schießen konnte.

Sportlich geht es auch im diesem Jahr und zum zweiten Weihnachten der Pandemie zu.

Unter dem Motto »Schlechte Luft. Schlechte Karten« hat das Atelier Grand Berg ein ziemlich böses Kartenset entwickelt, das in zwei Neonfarben gallig leuchtet, mit verschiedenen Veredelungen versehen ist – und ganz auf die alltäglichen Gefahren schlechter Luft konzentriert.

Ist das Immunsystem vom ganzen Masken tragen etwas geschwächt fragt es frech und hat dazu jede Menge Asse im Ärmel, die von Schnupfen, Bindehautentzündung und Allergischem Asthma zu Hautauschlag führen.

Entzündete Augen triefen dazu auf den Karten, Viren bilden Muster, Schnupfen und Husten bahnen sich ihren Weg.

Alles natürlich mit einem Augenzwinkern. Denn vor allem fordert der besondere Weihnachtsgruß dazu auf, Freude und schönste Ablenkung zu haben und wünscht: Kommen Sie spielend ins neue Jahr und bleiben Sie gesund.

Produkt: PAGE 08.2021
PAGE 08.2021
Schriften finden: Types & Trends ++ Diversity: Illustrieren mit Respekt ++ Arbeiten im Kollektiv ++ SPECIAL Kiel Mutschelknaus ++ Tutorial: Walk-Cycle-Animationen ++ Designstudium im Umbruch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das könnte Sie auch interessieren