Typosampling

Typosampling – Stephen Coles und Yves Peter über das Sampeln von SchriftenPAGE sprach bei der TYPO Berlin 2007 mit Stephen Coles und Yves Peters, die dort einen Vortrag zum Thema "Oversampled" hielten. Seit es Schrift gibt, werden



Typosampling – Stephen Coles und Yves Peter über das Sampeln von Schriften
PAGE sprach bei der TYPO Berlin 2007 mit Stephen Coles und Yves Peters, die dort einen Vortrag zum Thema “Oversampled” hielten. Seit es Schrift gibt, werden Typedesigns kopiert. Der Grunge-Boom der 90er führte zur Entstehung einer neuen, vom Punk beeinflussten Ästhetik der Gestaltung. Autodidakten betätigten sich als Schriftenmacher, nahmen die Outlines bereits existierender Fonts auseinander und konstruierten sie in hybriden Formen neu. Die Methode erinnert an HipHop Sampling: Rhythmus-Tracks entstehen durch das Rearrangieren von Schnipseln existierender Songs. Während die Musikbranche allerdings für das Sampling einen rechtlichen Rahmen anbietet, weiß die Type-Industrie scheinbar nicht, wie sie mit diesem Phänomen umgehen soll. Das Gespräch führte Thorsten Wulff.


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren