sound:frame 2012

Das Festival for Audiovisual Expression in Wien geht in die sechste Runde. Thema diesmal: »Substructions« (Unterbauten).



Das Festival for Audiovisual Expression in Wien geht in die sechste Runde. Thema diesmal: »Substructions« (Unterbauten).

sound:frame lotet die gleichwertige Verbindung von Musik und (Bewegt)Bild aus. Dem einzelnen Bild wird dabei nicht nur eine rahmende Funktion zugewiesen, sondern wird als Einzelteil des Bewegtbilds und somit als Teil des gesamten Zusammenspiels definiert. Dieses Zusammenspiel zwischen Musik und Bild, die »Interkreativität«, liegt im Hauptinteresse des Festivals. Dazu hat sich in den vergangenen Jahren die Verbindung mit anderen kreativen Sparten wie Architektur, Design und Literatur gesellt.

Unter dem Motto »Substructions« widmet sich sound:frame in diesem Jahr den Rahmenbedingungen audiovisueller Tendenzen und Arbeiten. Auch der Festivalrahmen wird unter die Lupe genommen: Themen wie Kulturökonomie, Positionierung im Kunstkontext oder Nachhaltigkeit werden in Hinblick auf das System »Festival« geprüft und im Rahmen von einer Ausstellung, Konferenz und anderen Programmpunkten  zur Diskussion gestellt.

sound:frame findet vom 12. bis 22. April in Wien statt, die Ausstellung zum Festival sowie Vorlesungen und Diskussionen finden im MAK statt, das Abend- und Nachtprogramm ist auf verschiedene Clubs verteilt. Tagestickets kosten zwischen 10 und 12 Euro. Hier gibt’s Infos zu Programm, Artists und Tickets.


Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren