So inszenieren Trump und Putin ihre Macht

Die Masterarbeit »About Blue, White and Red – Aesthetics of Power« ist eine großartige Fotoreportage über Machtdarstellungen in den USA und Russland.



Bei allen Unterschieden zwischen den USA und Russland haben die beiden Großmächte zumindest eines gemeinsam: Ihre Anführer legen großen Wert auf öffentliche Selbstdarstellung.

Und obwohl sie dabei auf Symbole und Bildsprachen zurückgreifen, die eng mit der je­wei­ligen Kul­tur des Landes und der Mentalität seiner Bewohner zu­sammenhängen, fällt auch hier eine Übereinstimmung auf – »ein Herrscherbild, das auf Macht, Kompro­miss­lo­sigkeit und Härte basiert sowie ›männliche Attribute‹ feiert«, so Sarah Fricke, die in ihrer Masterarbeit im Stu­diengang Culture and Identity an der Hochschule für Künste Bremen den Mustern politi­scher Inszenierung in beiden Nationen fotografisch nach­spür­te. Der Titel ihrer Abschlussarbeit lautet »About Blue, White and Red – Aesthetics of Power«.

Ein Stipendium der Heinz A. Bockmeyer Stiftung erlaubte es ihr, durch die USA zu reisen – vor allem durch jene Bundesstaaten, in denen Trump bei der Präsidentschaftswahl 2016 Spitzenergebnisse erzielte. In Russland führte sie ihr Weg von Moskau über die vom russischen Verteidigungsministerium betriebenen »Parks Patriot« bis nach Westsibirien, wo Putin große Wahlerfolge feierte.

Die visuelle Gegenüberstellung macht deutlich, wie autokratische Herrschaftsstile ihren ästhetischen Ausdruck im öffentlichen Raum finden. Sarah Fricke präsentierte ihre Fotos in einer Ausstellung und dokumentierte sie zudem in einer »Zeitung« – eine bewusste Entscheidung für ein Medium, das in beiden Ländern entweder durch staatliche Zensur oder durch öffentliche Anfeindung gefährdet ist.


Mit großartigem Gespür für die kleinen und großen Inszenierungen politischer Macht reiste Sarah Fricke für ihre Master­arbeit durch die USA und Russland – stets auf den Spuren der Anhänger von Donald Trump und Wladimir Putin, die sie als das »duo infernale eines neoautokratischen Führungsstils« bezeichnet. Wir sind gespannt, wohin ihre nächsten Reisen sie führen werden!


 


Schlagworte: , , ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

acht + neunzehn =

Das könnte Sie auch interessieren