PAGE Portfolio des Monats: Skizzomat

Skizzomat nennt Marie Luise Emmermann ihr Berliner Studio, in dem seit 2005 spektakuläre Collagen entstehen.



Skizzomat nennt Marie Luise Emmermann ihr Berliner Studio, in dem seit 2005 spektakuläre Collagen entstehen. Entweder digital oder aus handgemachten Elementen, zu denen Cut-outs, gefundene Bilder, Buchstaben oder Oberflächenstrukturen gehören. Bei der Gestaltung spielt sie mit Formen, Kontrasten und Neuanordnungen, setzt auf Abstraktion – und Intuition.


Portfolio des Monats (PAGE 04.2013)

Marie Luise Emmermann / skizzomat

Ich bin llustrator, weil ich das am besten kann.


Design bedeutet für mich: Alles. Nichts. Zuviel Style nervt auch.




Die größte Herausforderung in meinem Job: den eigenen Impulsen trauen, sich Freiräume schaffen, um sich selber immer wieder zu verändern




Meine größte Inspirationsquelle: Menschen, Fundstücke, Geschichten




Mein bestes Projekt bisher: immer das nächste. Meine Projekte sind im Prozess verbunden: ohne das eine wäre ein anderes nicht möglich.




Mein aktuelles Projekt: Wrapping-Paper-Edition im Siebdruck, 5 Motive bis zum Sommer




Meine liebste iPhone/iPad-App: bin ich der letzte Mensch ohne iPhone?




Meine größten Helden: Miranda July, Sophie Calle, John Stezaker, David Bailey, Depeche Mode




Mein spannendstes Event der letzten Zeit: immer wieder Berlinale!


Berufsanfängern würde ich auf den Weg mitgeben: Immer dahin, wo es weh tut.



Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren