Magazin in Hamburg: Stadtlichh

Das »Magazin für Hamburger Gelegenheiten« lanciert seine vierte Ausgabe und feiert das erste Jahr auf dem Markt mit einer Party am 10. September.



Bild Stadtlichh


Das »Magazin für Hamburger Gelegenheiten« lanciert seine vierte Ausgabe und feiert das erste Jahr auf dem Markt mit einer Party am 10. September.

Stadtlichh, das kostenlose »Magazin für Hamburger Gelegenheiten«, feiert mit dem Erscheinen der vierten Ausgabe sein einjähriges Bestehen.

Das Besondere an Stadtlichh ist nicht nur das große Format (Nordisches Halbformat), sondern vor allem die ansprechende Gestaltung und der Fokus auf Designförderung: Illustrationen, große Fonts und Fotostrecken sind fester Bestandteil des Hefts. »Etwas was wir auch wollen, ist junge Kunst und Kultur in Hamburg fördern«, sagt Ulrike Gerwin, Art-Direktorin und Gründungsmitglied von Stadtlichh. »Wir bieten viel Platz für Kreatives aus unserer Heimatstadt.«
In der aktuellen Ausgabe sind unter anderem Collagen von Laura Laakso, Illustrationen von Joanna Broda und Fotos von Tom Rölecke zu finden.

Die Designs begleiten Themen wie einen Erfahrungsbericht über das Roskilde-Festival in Dänemark, Einblicke in das Leben eines Hamburgers in Kabul, ein Interview mit der MTV-Legende Ray Cokes, und skurrile Bahnfahrten an das Ende des HVV-Gesamtbereichs.

Seit dem ersten Magazin im Dezember 2010 gibt es zum Launch jeder Ausgabe eine Party in einer besonderern Hamburger Location. »Die Partyreihe zum Release gehört zum Konzept«, erklät Martin Petersen, Chefredakteur und Gründungsmitglied von Stadtlichh.

Ausgabe #4 wird am Samstag, 10. September 2011, in der Prinzenbar gefeiert. Für die musikalische Elektro-Untermalung sorgen Balthasar Beat, Johnboy Jones, und Treibgut. Der Eintritt kostet 4 Euro vor Mitternacht, danach 6 Euro.

Auf der Webseite von Stadtlichh lässt sich übrigens auch digital durch die neueste Ausgabe blättern.

Bild Stadtlichh Party

Schlagworte: , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren