Küche, Kunst und Kuratorentum

Agora, kulturelles Netzwerk und Working Space läd zum interaktive Event Agora Collects ein.



Drei Tage lang (21.-23.6.) öffnet Agora sein gesamtes Haus in Neukölln mit den Ateliers, Co-Working-Spaces, Studios, Cafés und seinen Garten für das Event-Wochenende Agora Collects, das sich um Kunst, Unternehmertum, Technologie und Essen dreht. Eine wilde Mischung, die aber auf mehrfache Weise miteinander verwoben ist.

Fernanda Trevellin stellt ihr Bewässerungssystem »Skywater« vor, Audrey Chen gibt eine Cello-Performance, Biokutsche, Prinzezinnengarten und Stadt Macht Satt diskutieren über die Zukunft grüner Metropolen, es gibt Installationen, Austellungen, ein Kochlaboratorium, Techno Yoga und Silent Disco – und Tainá Guedes wird ein Drei-Gänge-Menü kochen bei dem keinerlei Abfall entsteht.

Sich miteinander vernetzen ist ein wichtiger Aspekt des Events, im Café, an der Bar, im Garten, vielleicht auf der Yoga-Matte oder auf der Tanzfläche. Dazu gibt es vereinzelt Vorträge, Musik-Releases und jede Menge Inspiration aus den Bereichen, die in Berlin, in der es gefühlt die größt mögliche Dichte an Kuratoren gibt, gerade im Fokus stehen.

Agora Collects, 21. – 23.6., Mittelweg 50, Berlin-Neukölln, Eintritt: Freitag frei, Samstag und Sonntag je 5 Euro im Vorverkauf, sonst 7 Euro

 


Schlagworte: , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren