Keine Angst vor (Kunst-)Handwerk

Intermedian: Im Kunstverein Hamburg trifft Kunst auf Kunsthandwerker und Designer.



Handwerk ist in, Kunst mit Können, Wertarbeit, kunstvoll umgesetzte Gestaltung, die zwischen den Welten zisilliert. Im Kunstverein Hamburg treffen diese jetzt aufeinander, sieben Monate lang und mit einer Mode-Bewahrerin, mit großartigen Goldschmiedemeistern, einem Keramiker – und Stefan Strumbel, der in Grafiken, Collagen und Objekten um den Begriff »Heimat« kreist, um Folklore und Kuckucksuhren.

Den Anfang macht Katharina Koppenwallners, die ununterbrochen um die Welt reist und nach Trachten und Textilien, die in Handarbeit entstanden sind, Ausschau hält. Bei indigenen Völkern, bei der chinesischen Volksgruppe der Dong oder in anderen Provinzen.

Vor Ort erwirbt sie einzelne Stücke, die zum Teil schon Jahrzehnte alt sind, hält ihre Herkunft, ihre kulturelle Bedeutung und alle weiteren Informationen der Kleidungsstücke fest und verkauft sie auf ihrer Website »International Wardrobe«. Ein Projekt wider der Wegwerfgesellschaft und der Massenproduktion und für die Einzigartigkit, die Handwerkskunst und Tradition.

Die Ausstellung ihrer Arbeit beginnt am 11. April um 19 Uhr mit einem Gespräch mit Kunstvereins-Direktor Florian Waldvogel.

Auf »International Wardrobe« folgen die großartigen Goldschmiedemeister Gabi Dziuba und Jonathan Johnson (ab 17. Mai, 19 Uhr), die in ihren Entwürfen auf sicheren Abstand zu Schmuck, der vor allem kostbares Accessoire ist, gehen und statt dessen mit Künstlern wir Markus Oehlen oder Franz Ackerman zusammenarbeiten, mit Regisseur Bruce LaBruce oder mit Rocko Schamoni.  Ab Juni sind die umwerfenden Keramiken von Arthur Morass zu sehen, zum Abschluss im September dann die »Heimat«-Reflektionen von Stefan Strumbel.

Intermedian, Kunstverein Hamburg, April – Oktober 2012

Abb. oben: li. o.: Foto: Martin Fengel, rechts: Ungarische Trachtenjacke aus Kalotaszeg (Rumänien), Foto: International Wardrobe, u. li.: Rock aus Kalotaszeg (Rumänien), Foto: Katharina Koppenwallner, rechts: Wandschmuck, Foto: Martin Fengel 2011


Schlagworte: , , ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren