PAGE online

Indiecon 2020: Mit Abstand, Maske und Voranmeldung

Am 5. und 6. September feiert die Indiecon im Hamburger Oberhafen wieder die unabhängige Publisher-Szene. Die Besucherzahl ist beschränkt – besser schnell anmelden!

Indiecon 2020 Ankündigung

Seit 2014 versammelt das Indiecon Festival jährlich im Hamburger Kreativquartier Oberhafen Indiemag-Macher aus aller Welt, die dort ihre Magazine, Bücher und Fanzines präsentieren und verkaufen. Auch im Ausnahme-Jahr 2020 soll das Treffen stattfinden – natürlich mit Einschränkungen.

So müssen sich Besucher vorher anmelden und ein Zeitfenster buchen (hier geht’s zur Registrierungsseite), damit die Veranstalter sichergehen können, dass genügend Platz ist, um Abstand zu halten. Die Anzahl der Besucher ist deshalb in diesem Jahr stark eingeschränkt. Andererseits erlaube das mehr Gelegenheit zum individuellen Austausch mit den rund 80 Verlagen und Solo-Publishern, meinen die Veranstalter vom Redaktions- und Designbüro Die Brüder Publishing. Zur Vorbereitung können die Besucher vorab im Online-Katalog gucken, was sie am meisten interessiert.

Unmögliche Publikationen

Das Veranstaltungsthema lautet in diesem Jahr »Impossible Publications« und ist derzeit besonders passend: Ein Indiemagazin zu publizieren ist schon zu normalen Zeiten herausfordernd – während einer Pandemie scheint es quasi unmöglich. Doch Indies haben auch einen Vorteil gegenüber traditionellen Magazinen und Verlagen: Sie sind oft wendiger, können sich schneller an akutelle Situationen anpassen und sich mitunter radikal verändern.

So sind die Themen der ausgestellten Mags auch in diesem Jahr teilweise hochaktuell und reichen von Afropean Experiences über Antifaschismus und Klimawandel bis zu queerer Erotik und Neurodiversität.

Für alle, die nicht kommen können, soll es die Indiecon auch als »Digitalradio« geben, das Interviews und Buchvorstellungen sendet und Live-Schaltungen zu internationalen Ausstellern, die nicht nach Hamburg kommen können.

»Was wir machen ist natürlich nicht überlebensnotwendig. Aber wir glauben, dass Literatur, Journalismus und Kunst eine Gesellschaft zusammenhalten können. Jede Publikation öffnet ein Fenster in die Gedanken eines anderen Menschen – und Ideen entwickeln sich am besten im Austausch. Das wird gerade jetzt immer wichtiger«, so Die Brüder.

Bei allen Hygiene-Vorkehrungen (hier nachzulesen auf der Indiecon-Website) bleibt natürlich eine gewisse Unsicherheit: Sollten die Covid-19-Infektionen so stark ansteigen, dass neue Einschränkungen notwendig werden, könnte die Veranstaltung noch abgesagt werden.

Tun wir, was wir können, damit das nicht passiert: Abstand halten, Maske tragen und Hände waschen!

Indiecon Festival 2019
So voll wie auf der Indiecon 2019 wird es dieses Jahr nicht. Das bedeutet aber auch: mehr Raum zum Gucken und Austauschen. Bild: (c) Die Brueder Publishing, Foto: Malte Spindler

 

Produkt: eDossier »Falz- und Bindetechniken«
eDossier »Falz- und Bindetechniken«
Ratgeber Falz- und Bindetechniken: Effektive Produktioner-Tipps für Buchgestaltung, Editorial Design und Kalender-Design

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren