Mit einem Fotobuch die Welt retten

Katharina Meyer will mit ihrer Bachelorarbeit nichts Geringeres, als den Klimawandel aufzuhalten. Dafür braucht sie Unterstützer.



Foto: Katharina Meyer

Katharina Meyer studiert Design an der Georg-Simon-Ohm-Hochschule in Nürnberg mit dem Schwerpunkt Fotografie. Ein Praktikum in Schweden brachte sie zur Natur- und Tierfotografie – und eine Reise in den hohen Norden zu ihrem Herzensthema: dem Bewahren der Natur und dem Aufhalten des Klimawandels.

Im Studium lernte Katharina Meyer viel über ästhetische Bildsprache und fotografierte im Designbereich. Nun kombiniert sie in ihren Bildern Design und Dokumentarfotografie. Zu sehen zum Beispiel auf ihrem Instagram-Account: @kmeykmeyk.

Foto: Katharina Meyer

Als sie bei ihrer Reise sah, wie sich der Klimawandel bereits heute auf die Lebenswelt im Norden auswirkt, entschied sie sich, das Fotoprojekt »Cold Fever« zu ihrem Bachelorthema zu machen.

Um eine weitere Reise sowie die Produktion des Fotobuchs finanzieren zu können, hat sie ein Kickstarter-Projekt gestartet. Unterstützen kann man schon ab 10 Euro, für 100 Euro bekommt man den hochwertig produzierten Bildband nach Fertigstellung. Mehr Informationen zu Katharina Meyers Kickstarter-Projekt gibt’s hier.

Foto: Katharina Meyer

Foto: 2018 LÉROT | Leon C. Greiner | www.lerot.de

Erreicht sie ihr Finanzierungsziel nicht, muss sich die Designstudentin ein neues Bachelorthema überlegen. Ihr Berufsziel als »Conservation Fotografin« steht aber so oder so fest. Wir drücken die Daumen!


Schlagworte: , ,




Eine Antwort zu “Mit einem Fotobuch die Welt retten”

  1. Kjell Peter sagt:

    Fantastische Bilder. Super Idee. Viel Erfolg Frau Meyer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren