Blick ins Studio: elbdudler

In einer entweihten Kirche in Hamburg-Eimsbüttel arbeiten die Teams der Agentur elbdudler. Wir sehen uns in der sehr besonderen Location um!



Blick ins Studio: elbdudler

Die Hamburger Digitalagentur elbdudler fällt nicht nur mit ihren Kampagnen für iglo und Bahlsen auf, sondern ist auch für ihren extrem transparenten Umgang mit Gehältern bekannt geworden: Jeder Mitarbeiter weiß, was seine Kollegen und die Geschäftsführer verdienen, die Gehälter werden offen und gemeinsam verhandelt. Arbeitsstunden und Urlaubstage werden nicht gezählt. Und die Räumlichkeiten der 2009 von Julian Vester gegründeten Agentur sind ebenfalls ganz schön außergewöhnlich: Die elbdudler arbeiten seit Juli 2012 in der entweihten St. Stephanus Kirche im Stadtteil Eimsbüttel.

Blick ins Studio: elbdudler

Entdeckt haben sie das spektakuläre Gebäude ganz unspektakulär auf einem Immobilienportal, als sie auf der Suche nach einem größeren Büro für das wachsende Team waren. Die typisch norddeutsche Backsteinkirche ist 2005 entweiht worden und diente nach dem Umbau zwischendurch einige Jahre als Event-Location und Café. Das Kirchenschiff ist, auch aus Denkmalschutzgründen, sehr nah am Originalzustand geblieben. Statt hölzernen Sitzbänken ist es jetzt eben mit Schreibtischreihen ausgestattet. Im großen Kirchsaal sitzen alle Kollegen auf zwei Ebenen zusammen, weswegen die Teams versuchen, möglichst leise zu arbeiten – in Kirchen hallt es nun mal.

Die Meeting- und Sozialräume sind hauptsächlich im Keller untergebracht, dort darf wild diskutiert werden. Unter dem Kirchdach schwebt eine Holzhütte, die ebenfalls als separater Raum genutzt wird. Außerdem gehören zwei Terrassen zur Kirche. Der Einrichtungsstil des Saals ist recht unauffällig, sodass die erhaltenen Elemente der Kirchenarchitektur gut zur Geltung kommen. Im Keller erinnert hingegen kaum noch etwas an den ursprünglichen Zweck des Gebäudes, hier geht es bunt und modern zu, mit gemusterten Tapeten und Sitzsäcken. Bewusst wurde das Untergeschoss mit viel Teppich und Stoff eingerichtet, um den Schall in Zaum zu halten und für eine gemütliche Atmosphäre zu sorgen.

In der Kirche mit 938 Quadratmetern und 67 Arbeitsplätzen sitzt nur ein Teil des elbdudler-Teams. Inzwischen hat die Agentur zwei weitere Standorte in der Nähe, um die insgesamt über 100 Mitarbeiter unterzubringen.

Alle Eindrücke zeigen wir in der Galerie!

Hier haben wir einen der vier elbdudler-Geschäftsführer, Christopher Rohs, interviewt. Und hier geht’s zu allen weiteren »Blick ins Studio«-Beiträgen.


Schlagworte: ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren