Bachelor oder Master? Gehälter für Berufseinsteiger in der Werbebranche

Ein akademischer Abschluss lohnt sich zwar, aber die Einstiegsgehälter unterscheiden sich je nach Grad nur geringfügig …



Gehalt, Werbung, Design Studium

Obwohl Designer bekanntermaßen bei den Gehältern eher das Schlusslicht bilden, lohnt sich ein akademischer Abschluss meistens doch. Das zeigte eine bereits veröffentlichte Auswertung, in der das Portal Gehalt.de die Gehälter von Designern mit Design Studium denen mit Design Ausbildung gegenüberstellte. In diesem Gehaltsvergleich geht es nun speziell um die Vergütung für Einsteiger in die Werbebranche und welcher akademische Abschluss am Ende lohnenswert ist. Vorab sei angemerkt, dass dies keine Empfehlung für oder gegen ein Design Studium sowie für oder gegen einen Bachelor- oder Master ist, sondern lediglich eine Orientierungshilfe für Absolventen.

Die Auswertung aus insgesamt 13.006 analysierten Gehaltsdatensätzen von Berufseinsteigern aus den letzten 12 Monaten, die weniger als drei Jahre Erfahrung in den jeweiligen Berufen aufweisen konnten, zeigt sowohl den Median-Wert als auch den Mittelwert. Man sollte sich eher am Median orientieren, da dieser Wert etwas genauer als der Durchschnittswert sei, so verlautete Gehalt.de. Er könne nicht durch Ausreißer nach oben oder unten verzerrt werden, da er die Mitte aller Daten beschreibt.

Leider zählt Werbung und PR zu den schlechter verdienenden Branchen, egal ob mit B.A. oder mit M.A. Beim Bachelor liegt der Median bei 32.793 Euro jährlich. Beim Master sind es 33.903 Euro. Die Einstiegsgehälter unterscheiden sich demnach nur geringfügig.

Trotzdem gilt, so Philip Bierbach, Geschäftsführer von Gehalt.de, folgendes:

Wer eine Führungsposition anstrebt, hat mit einem Mastertitel bessere Chancen

Dass sich so oder so ein akademischer Abschluss auszahlt, bestätigt auch der Gehaltsreport aus dem Jahr 2016 von StepStone – PAGE berichtete.

Sehen Sie hier die Tabellen im Vergleich: Bachelor vs. Master (berücksichtigt wurden Studienabschluss und Branche):

Branchenranking: Berufseinsteiger mit Bachelor

Gehalt, Werbung, Design Studium

 

Die Werbebranche befindet sich mit 32.793 Euro im Median unter den fünf Flop-Branchen.

 

Branchenranking: Berufseinsteiger mit Master

Gehalt, Werbung, Design Studium

 

Auch mit einem Master befindet man sich in Werbung und PR unter den fünf Flop-Branchen. Lediglich Hotel und Gaststätten liegen darunter.

Hier gibt es übrigens auch eine Aufstellung aller Gehälter aus der Werbebranche. Für diejenigen, die sich eher als Freelancer etablieren möchten, könnten diese Tipps für einen angemessenen Stundensatz interessant sein. Ebenso aufschlussreich: der Vergleich zwischen Agentur und Unternehmen.


Erstveröffentlichung dieses Beitrags: April 2017


                                              PAGE lesen und nichts mehr verpassen.

 

[1864]

Schlagworte: ,




Kommentieren

Einfach mit dem PAGE Account anmelden oder Formular ausfüllen

Name *

Email *

*Pflichtfeld

Ihr Kommentar *

 
 

Das könnte Sie auch interessieren