PAGE online
Produkt: eDossier: »WebGL: Making-ofs und Workshops«
eDossier: »WebGL: Making-ofs und Workshops«
Neue Praxisreports, Case Studys und Tutorials aus Design & Entwicklung mit WebGL

Adobe unterstützt Kreative mit einem Community-Fonds

Eine Million Dollar hat Adobe für den Creative Residency Community Fund zurückgelegt. Bewerben können sich Kreative aus aller Welt und verschiedenen Disziplinen.

Als Reaktion auf die schwierige Situation vieler Kreativer weltweit hat Adobe den Creative Residency Community Fund ins Leben gerufen, der insgesamt 1 Million Dollar schwer ist. Die individuellen Zuschüsse können von 500 bis zu 5.000 Dollar betragen.

Vergeben werden sie entweder für eigene Projekte oder für Auftragsarbeiten für Adobe (im Grunde also eine bezahlter Auftrag von dem Konzern). Zusätzlich zum finanziellen Zuschuss (oder der Bezahlung) gibt es ein kostenloses Creative-Cloud-Abo und Weiterbilungs-Workshops.

Das Programm ist am 28. April gestartet, läuft 12 Monate und nimmt monatlich Aufträge entgegen. Alle weiteren Infos sowie das Bewerbungsformular gibt es auf der Community-Fund-Website.

Adobe Creative Residents 2020

Zudem geht die Adobe Creative Residency in die nächste Runde. Im Rahmen des Förderprogramms unterstütz das Unternehmen Kreative ein Jahr lang dabei, an einem persönlichen, voll finanziertem Projekt zu arbeiten und ihre Erfahrungen mit der Community zu teilen.

Die Creative Residents in diesem Jahr sind UI/UX-Designerin Maddy Beard und die Fotografin Christina Poku.

Produkt: 20-minütiges PAGE-Video mit Jochen Rädeker
20-minütiges PAGE-Video mit Jochen Rädeker
Kundenbeziehungen und Kundenmanagement

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren