PAGE online

Witzige Fotos

I

n PAGE 01.2015, die sich ab 3. Dezember käuflich erwerben lässt, gibt es einen Artikel über aktuelle witzige Fotografie. Hier schon mal einige Bilder als Vorgeschmack.

Bekanntlich ist ja nichts so eine ernste Sache, wie gezielt witzig zu sein … Doch angesichts der Flut von Bildern, die uns heute rennt, erweist sich Humor als immer wichtigeres Mittel, um die Aufmerksamkeit der Betrachter zu fesseln – auch bei anspruchsvollen jungen Fotografen. In PAGE 1. 2015, die am 3. Dezember erscheint, stellen wir die neue Humor-Avantgarde vor. Und zeigen, wie diese Fotografen in ihren Arbeiten surreal angehauchten Witz entstehen lassen. Die Bildergalerie vermittelt einen ersten Eindruck von diesem minimalistischen Jux. Mehr Projekte und Konzepte im Heft.  

 

Mehr zum Thema »Witzige Fotos« finden Sie in PAGE 01.2015 im PAGE Shop!

Anne Claire de Breij, www.anneclairedebreij.com
Bild: Anne Claire de Breij
1/11
Catherine Losing, www.catherinelosing.co.uk
Bild: Catherine Losing
2/11
Gustav Almestål, www.almestal.com
Bild: Gustav Almestål
3/11
Styling: Karen van Binsbergen, Foto: Tyson Ernste www.karenvanbinsbergen.com, www.tysonernste.com
Bild: Karen van Binsbergen, Tyson Ernste
4/11
Katia Wik www.katiawik.com
Bild: Katia Wik
5/11
Studio Maven, www.mavenberlin.com
Bild: Studio Maven
6/11
Phebe Schmidt, www.phebeschmidt.com
Bild: Phebe Schmidt
7/11
Wendy van Santen, www.wendyvansanten.com
Bild: Wendy van Santen
8/11
Akatre, www.akatre.com
Bild: Akatre
9/11
Die Mutter aller neuer witzigen Fotografie: Das Magazin »Toiletpaper« von Künstler Maurizio Cattelan und Fotograf Pierpaolo Ferrari
10/11
Wer »Toiletpaper« schätzt, kann sich für 2015 auch einen wunderschönen Katalog zulegen …
11/11
Produkt: PAGE 02.2020
PAGE 02.2020
Fotografie: Comeback in Kommunikation, Branding und UX Design ++ Behavioural Design: Wie wir mit Design Verhalten gezielt verändern können ++ Vegan drucken – so geht’s ++ Creative Coding für Designer ++ Framing als Kreativmethode ++ Dos & Don’ts: Mit UX an die Spitze ++ John Maeda im Interview

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren