Unterhaltsamer Comic über 15 starke Frauen

Comic-Künstlerin Pénélope Bagieu erzählt spannende Lebensgeschichten erstaunlicher Frauen …



Eine Frau, die so ähnlich wie Conchita Wurst aussah, gab es vor hundert Jahren schon einmal: Sie hieß Clémentine Delait, wurde reich und berühmt und ließ sich – als sie im hohen Alter an einem Herzinfarkt starb – ihren Grabstein mit der Aufschrift »Hier ruht die Dame mit Bart« versehen.

Diese und andere Geschichten finden sich in der wunderbar unterhaltsamen Comic-Sammlung »Unerschrocken. Fünfzehn Porträts unerschrockener Frauen« von Pénélope Bagieu. Darunter sind die Agnodike, als erste Ärztin der griechischen Antike berühmt, die afrikanische Königin Nzinga, zwei rebellische Schwestern, die sich gegen einen Diktator wandten, die Schwimmerin Annette Kellermann oder »Mumins«-Erfinderin Tove Jansson. Sie alle brachen auf erstaunliche Weise mit gesellschaftlichen Konventionen, um nach ihren Vorstellungen zu leben.

»Unerschrocken« ist nicht das erste Buch, mit dem Comic-Künstlerin Pénélope Bagieu Erfolge feiert. Ihre stark autobiografische, auf einem Blog beruhende Comic-Reihe »Joséphine« über eine 30-jährige Single-Frau wurde sogar verfilmt.

 

 

 

 

 

Pénélope Bagieu:
Unerschrocken. Fünfzehn Porträts außergewöhnlicher Frauen
Handlettering von Olav Korth
ISBN 978-3-95640-129-9
144 Seiten, farbig, 19 x 26 cm, Hardcover mit Prägung
24 Euro
Reprodukt Verlag, Berlin


Schlagworte:




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren