Tomorrow’s On Fire: Ergreifende Animation zu den australischen Buschfeuern

Eine fragile Welt, verängstigte Menschen und eine Zukunft in Flammen: Videoregisseur Darcy Prendergast klagt Schuldige an den Buschfeuern in Australien an und ruft zum Spenden auf.



In loderndes Gelb, Rot und Orange hat der australische Regisseur Darcy Prendergast, bekannt für Musikvideos wie Green Day, seine Animation »Tomorrow’s On Fire« getaucht.

Mehr als 800 Millionen Tiere sind bisher in den Flammen der australischen Buschbrände umgekommen, 26 Menschen und Tausende Häuser wurden zerstört.

Entstanden ist seine Animation gemeinsam mit dem Studio Oh Yeah Wow aus Melbourne, zeigt die Verletzlichkeit der Erde, die Angst der Menschen – und klagt an.

Die Illustrationen sprechen für sich

Sie ruft die »Chumps«, die »Trottel«, die sich an fossilen Brennstoffen bereichern auf, zu handeln – und lässt dazu von einem Kind ein Gedicht verlesen, das von Ängsten, von Ausbeutung und Zusammenhalt erzählt.

Ist das akustisch manchmal schwer zu verstehen, sprechen die Bilder für sich.

Abstrahiert und lodernd bringen sie die Katastrophe auf den Punkt und plädieren für Veränderung.

Gleichzeitig rufen Prendergast und seine kreativen Mitstreiter zu Spenden für die Organisationen Wildlife Victoria und Coopers Animal Refugee auf.

Vimeo hat »Tomorrow’s On Fire« umgehend mit der Auszeichnung Staff Pick versehen.


Schlagworte: ,




Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren